Training auf der Reiteralm - next stop Levi

GEPA_full_1551_GEPA-12111944034-2
Foto: GEPA

Die Vorbereitungen für den nächsten Weltcup-Stopp in Levi laufen auf Hochtouren. Manuel Feller und Marco Schwarz nutzten die frühwinterlichen Bedingungen auf der Reiteralm.

Der erste Weltcupslalom der Saison steht kurz bevor. Die winterlichen Bedingungen auf der Reiteralm nutzen Marco Schwarz und Manuel Feller für Trainingsschwünge und Materialtests. 

„Zur Zeit läuft alles nach Plan, ich werde am Donnerstag mit dem Team nach Levi fliegen und dann sehe ich vor Ort, wie es läuft, aber zur Zeit ist alles auf Schiene.“ Marco Schwarz

GEPA_full_1899_GEPA-12111944054-2
Foto: GEPAMarco Schwarz auf der Reiteralm

Auch Trainer Marco Pfeifer ist mit den Trainingsbedingungen auf der Reiteralm sehr zufrieden:

„Bin sehr zufrieden, vor allem weil es um diese Jahreszeit sehr schwer ist, solche Bedingungen zu bekommen, vor allem in dieser Geländeform mit Steilhang und zwei starken Übergängen“. Marco Pfeifer

Neo-Papa Manuel Feller ist von den Trainingsbedingungen auf der Reiteralm ebenfalls begeistert und freut sich über die winterlichen Bedingungen.

"Jetzt heißt es noch den Feinschliff holen in Levi und dann werden wir wieder Gas geben.“ Manuel Feller

Am Donnerstag fliegt das gesamte Team nach Levi, danach wird zwei Tage auf dem Rennhang trainiert, bevor es für weitere Trainingsschwünge nach Schweden geht.

GEPA_full_2571_GEPA-12111944056-2
Foto: GEPATrainingsschwünge von Manuel Feller auf der Reiteralm

Weitere Meldungen