Liensberger Zweite in Flachau

GEPA_full_4058_GEPA-202101121011330641
Foto: GEPA Platz zwei beim Nachtslalom in Flachau

Katharina Liensberger sichert sich ihren nächsten Stockerlplatz im Slalom in dieser Saison. Beim Nachtslalom in Flachau zeigte sie erneut ihre starke Form und wurde Zweite. Geschlagen wurde die Vorarlbergerin nur von Mikaela Shiffrin (USA) - Platz drei ging an die Schweizerin Wendy Holdener. 

Shiffrin brachte ihre Halbzeitführung ins Ziel und gewann hauchdünn (0.19 Sekunden) vor Katharina Liensberger. Diese feierte im fünften Saisonslalom ihren fünften Podestplatz und zeigte, vor allem im zweiten Durchgang, ihre starke Form. Petra Vlhova und Wendy Holdener, nach Lauf eins auf den Rängen zwei und drei, belegten am Ende die Plätze drei und vier. Liensberger ist mit ihren Fahrten zufrieden und für sie ist und bleibt Flachau ein guter Boden.

"Beim Start ist noch etwas drinnen, speziell im ersten Durchgang wäre in diesem Bereich noch mehr gegangen und da weiß ich, was ich zu tun habe. Alles in allem bin ich super happy, es ist echt mega und ich freue mich riesig. Es hat sich super angefühlt für mich zu fahren und nach Lauf eins habe ich gewusst, ich muss mich gut fühlen, einen guten Zug am Ski haben und das habe ich gemerkt und es macht richtig viel Spaß hier zu fahren." Katharina Liensberger

GEPA_full_3021_GEPA-202101121011150526
Foto: GEPAKatharina Liensberger holte ihren nächsten Podestplatz

Chiara Mair sicherte sich ihren nächsten Top-10-Platz im Slalom und wird beim Heimrennen zweitbeste Österreicherin. Sie wurde mit einem Rückstand von 2.57 Sekunden Siebente und war mit diesem Ergebnis nicht wirklich zufrieden.

"Ich habe mir im zweiten Lauf leichter getan, in Summe bin ich nicht ganz zufrieden, denn da gehören zwei Läufe dazu, aber ich denke die Richtung stimmt, wenn man mit einem Top-10-Platz nicht zu 100% zufrieden ist. Ich weiß, dass noch viel drinnen ist und ich finde, das ist das Wichtigste und ich freue mich auf die nächsten Rennen." Chiara Mair

GEPA_full_1333_GEPA-202101121011150591
Foto: GEPAChiara Mair wurde zweitbeste Österreicherin

Katharina Truppe wurde beim Nachtslalom in Flachau drittbeste Österreicherin. Zufrieden ist die Kärntnerin mit ihrem 10. Platz und ihren Läufen nicht.

"Ich habe mir sicherlich mehr erwartet, vor allem im zweiten Durchgang, da habe ich mich auch besser gefühlt, aber ich weiß auch noch nicht genau, woran es gelegen ist." Katharina Truppe

Katharina Huber komplettiert das starke mannschaftliche Ergebnis mit Rang 12.

Endergebnis

Weitere Meldungen