Lisa Hauser Elfte im Sprint

20190110_hauser
Foto: GEPA Lias Hauser ist gut ins neue Jahr gestartet. Beim Sprint in Oberhof belegte die Tirolerin Rang elf.

Lisa Vittozzi hat beim Sprint in Oberhof (GER) ihren ersten Weltcupsieg gefeiert. Die Italienerin setzte sich mit einer makellosen Schießleistung vor der Französin Anais Chevalier (+6,8 sec.) und der Schwedin Hanna Öberg (+15 sec.) durch, die ebenfalls fehlerfrei blieben.

Auch Lisa Hauser ist erfolgreich in das Jahr 2019 gestartet. Die 25-jährige Tirolerin traf alle zehn Scheiben und landete zum Auftakt der vierten Weltcupstation in Thüringen auf Rang 11. Ihr Rückstand nach 7,5 Kilometern betrug 44 Sekunden. Die weiteren drei Österreicherinnen verpassten die Weltcuppunkte, Christina Rieder (57./1 Fehler) schaffte aber immerhin die Qualifikation für das Verfolgungsrennen.

Lisa Hauser: „Ich bin mit dem Rennen sehr zufrieden. Das gestrige Training auf der Strecke war nämlich richtig hart, weshalb ich etwas aufgeregt war, wie es heute beim Laufen gehen würde. In der ersten Runde habe ich nicht viel attackiert, weil ich wusste, dass ich nicht blau gehen darf und für die Schlussrunde Kraft sparen muss. Mit Null-Null am Schießstand hat das Jahr gut begonnen und die Ausgangsposition für Samstag ist gut.

Weitere Meldungen