Lukas Klapfer beendet Karriere

klapfer
GEPA

Lukas Klapfer lief heute in Schonach das letzte Rennen seiner Karriere. Der Steirer gab vor nicht weniger als 20 Jahren sein Debüt im damaligen B- Weltcup und hat seitdem 246 Weltcupstarts vorzuweisen.

Dabei stand er sechsmal am Podium und durfte einen Weltcupsieg feiern (Schonach 2015). Weiters zieren zwei WM-Medaillen (Team Bronze Seefeld 2019 und Oberstdorf 2021) sowie drei Olympiamedaillen (Team Bronze und Einzel Bronze Pyeongchang 2018, Team Bronze Sochi 2014) Klapfers lange und beeindruckende Karriere.  

Nun möchte der zweifache Familienvater ein neues Kapitel in seinem Leben aufschlagen:

„Mit dem heutigen Rennen hier in Schonach habe ich meinen letzten Weltcup-Bewerb bestritten und somit meine Karriere beendet. Dieser Schritt ist mir relativ leicht gefallen, weil der Plan seit vier Jahren feststand. Mein Ziel war noch einmal zu Olympischen Spielen zu fahren. Das ist sich zwar leider nicht ausgegangen, nichts destotrotz hatte ich eine richtig super Karriere mit vielen schönen Höhepunkten und Momenten. Hier in Schonach war es ein toller Abschluss, weil die gesamte Familie und Wegbegleiter der letzten Jahre vor Ort waren. Das Ganze ist sehr emotional für mich, nichtsdestotrotz blicke ich in die Zukunft und freue mich auf die neuen Aufgaben sowie die Zeit mit der Familie. Ich möchte einen großen Dank an alle Wegbegleiter, Betreuer, den ÖSV und an meine Sponsoren richten. Man sieht sich immer zweimal im Leben und irgendwann sehen wir uns wieder“

Weitere Meldungen