Mario Seidl zurück auf der Schanze

IMG_1792
ÖSV/Derganc Mario Seidl absolvierte in Berchtesgaden die ersten Sprünge

Mario Seidl ist zurück im Sprungtraining. Der Salzburger absolvierte heute vormittag in Berchtesgaden (GER) eines seiner ersten Sprungtrainings nach überstandener Knieverletzung, die er sich im Teambewerb der WM in Seefeld zugezogen hatte.

Die Sprünge fühlten sich für den Pongauer schon richtig gut an: „Es ist ein gutes Gefühl, wieder zurück auf der Schanze zu sein. Ich habe schon richtig lange darauf gewartet und sehr viel Zeit in den Therapieräumen in die Reha investiert. Die ersten Sprüngen waren schon richtig gut, auch wenn da und dort noch etwas fehlt, die Vorbereitung war bis jetzt doch eine komplette andere als sonst. Ich habe die Rehazeit aber als Chance gesehen, um muskulär richtig fit zu werden und die Dysbalancen, die sich die letzten Jahre aufgebaut haben, auszumerzen, um so noch den ein oder anderen Schritt in der kommenden Saison nach vorne zu machen. Das Knie hält, ich bin schmerzfrei und kann wieder richtig trainieren und mich ab jetzt ideal auf die Saison vorbereiten,“ so Mario Seidl.

Mario Seidl konnte letztes Jahr den Sommer-Grand Prix für sich entscheiden. Dieses Jahr kommen die Wettkämpfe in Oberwiesenthal und Klingenthal für ihn noch zu früh. Wenn alles nach Plan läuft, wird er bei der dritten Station in Oberhof ins Wettkampfgeschehen einsteigen.

 

Mario Seidls erste Sprünge nach Verletzungspause

Weitere Meldungen