Markus Schiffner beendet Karriere

lowres_5758_GEPA-20210925-101-125-0006
GEPA

Markus Schiffner stellt die Sprungski ins Eck. Das gab der 30-jährige Oberösterreicher heute auf Instagram bekannt. 

"Heute ist ein besonderer Tag für mich, ich beende meine aktive Skisprung-Karriere. Es ist vielleicht ein ungewöhnlicher Zeitpunkt, für mich ist es aber genau der richtige Moment. Ich bin extrem dankbar für alles was ich erreichen und erleben durfte. Ganz besonders freut es mich, dass auf diesem besonderen Weg viele Begleiter zu Freunden wurden. Nun ist es für mich aber Zeit für etwas Neues. Ich freue mich auf diese neue Herausforderung und zeitgleich auch darauf mehr Stunden mit meiner Familie verbringen zu können. Danke an meine Wegbegleiter sowie Teamkollegen für eine wunderbare Zeit und ein großes Danke an meine Sponsoren, Ausrüster, Unterstützer und natürlich meine Familie - ohne euch wäre das alles nicht möglich gewesen", schreibt Markus Schiffner auf Instagram.

Zu seinen größten Erfolgen zählen Junioren-WM Gold, ein Team-Weltcupsieg, fünf Einzelsiege im Continentalcup sowie mehrere Medaillen bei österreichischen Meisterschaften.

Der österreichische Skiverband bedankt sich bei Markus Schiffner und wünscht ihm alles Gute auf seinem weiteren Weg!

Mario Stecher, Sportlicher Leiter Skispringen und Nordische Kombination: "Ich möchte mich im Namen des Österreichischen Skiverbands bei Markus für seine lange Karriere bedanken. Er war immer ein vorbildlicher Sportler und ich wünsche für seinen weiteren Lebensweg alles erdenklich Gute. Dasselbe gilt selbstverständlich auch für seinen weiteren beruflichen Weg als Sportmanager, den er bereits eingeschlagen hat. Wir werden uns also auch in Zukunft sicher nicht gänzlich aus den Augen verlieren."

Andreas Widhölzl, Cheftrainer Skisprung-Herren: "Markus war immer ein Vorbild in punkto Einstellung und Einsatz für den Sport. Ich durfte ihn doch einige Jahre als Trainer auf seinem Weg begleiten und ich wünsche ihm für die Zukunft natürlich alles Gute. Ich glaube, dass jeder Spitzensportler irgendwann an den Punkt kommt, an dem er das Gefühl hat, dass die Zeit für etwas Neues gekommen ist. Markus hat sich das reichlich überlegt, deshalb wünsche ich ihm für Alles, das jetzt kommt, nur das Beste."

lowres_6757_GEPA-20210328-101-118-0042
lowres_6609_GEPA-20210925-101-125-0001
GEPA
lowres_9588_GEPA-20210328-101-103-0017
GEPA

Weitere Meldungen