Matej Svancer nun offiziell unter rot-weiß-roter Flagge 

20201118-SFWC20-by-BAUSE-113

FIS Vorstand bestätigt Nationenwechsel von Matej Svancer 

Erfreuliche Nachrichten trafen diese Woche für den frisch gebackenen Österreicher Matej Svancer ein, der nun auch offiziell für den Österreichischen Skiverband an FIS Freeski Wettbewerben teilnehmen darf. Der 17-jährige, erhielt im März 2020 seinen österreichischen Pass, nun ist auch der Nationenwechsel bei der FIS in trockenen Tüchern. Somit darf Svancer mit demselben FIS Code und den bereits gesammelten FIS Punkten, ab der kommenden Saison für den ÖSV an den Start gehen.

Matej machte schon früh auf sich aufmerksam, mit 15 Jahren wurde er Jugend-Olympiasieger und mit 16 Jahren Junioren-Doppelweltmeister, keine Frage er ist ein Ausnahme Talent. Seit mittlerweile 2014 lebt der in Prag geborene Freeskier, mit seiner Familie im Pinzgau. „Ich fühle mich in Kaprun Zuhause. Beim ÖSV wurde ich immer wie ein gleichwertiges Teammitglied behandelt, somit entsteht durch den Nationenwechsel kein spürbarer Unterschied. Ich freue mich sehr auf die kommende Olympiasaison!“, so Svancer.

_DSC9976

 „Matej trainiert nun schon seit 2017 in unserem Team. Wir freuen uns sehr, Matej nun offiziell in unserem Team willkommen zu heißen. Mit seinen sehr guten Leistungen in der vergangenen Wintersaison, steigt Matej direkt in den ÖSV Nationalkader ein“, so Roman Kuss (Sportlicher Leiter Freeski). Der österreichische Skiverband freut sich, Matej in seiner weiteren sportlichen Laufbahn begleiten und unterstützen zu können.

Weitere Meldungen