Matt verpasst Podest knapp

Matt
GEPA

Beim Slalom-Klassiker am Ganslern-Hang in Kitzbühel verpasste ein ÖSV-Duo knapp die Podestplätze. Michael Matt belegte Rang vier und direkt dahinter wurde Johannes Strolz guter Fünfter. Der Sieg ging erstmals in einem Weltcuprennen an den Briten Dave Ryding. Die Plätze zwei und drei gingen mit Lucas Braathen und Henrik Kristoffersen an zwei Norweger.

Nach dem ersten Durchgang sah es aus österreichischer Sicht nicht danach aus, als könnte man um die vorderen Platzierungen ein Wörtchen mitreden. Michael Matt war bei dichtem Schneetreiben nach einer ansprechenden Leistung im als Elfter bester ÖSV-Athlet. Im zweiten Lauf zeigte der Tiroler eine gute Fahrt, haderte jedoch mit einem Fehler kurz vor dem Ziel. Am Ende konnte der 28-Jährige ganze sieben Ränge gutmachen und hätte beinahe noch den Sprung auf das Podium geschafft, 13 Hundertstel fehlten hierfür. Rang vier bedeutet dennoch das beste Saisonergebnis für Matt.

„Ich habe mich richtig wohlgefühlt, versucht Gas zu geben und es Spaß gemacht. Der Hang hier ist schwierig und die Kurssetzung war sehr anspruchsvoll, dass liegt mir offenbar besser. Ohne den Fehler wäre wohl auch das Podest möglich gewesen. Ich bin aber dennoch sehr zufrieden und richte jetzt meinen Fokus auf Schladming.“

Michael Matt

Strolz
GEPA

Direkt hinter Matt holte Johannes Strolz eine weitere Top-Platzierung. Der Sieger von Adelboden brachte sich mit Rang 13 im ersten Lauf in Lauerstellung und konnte in der Entscheidung mit einer guten Fahrt ganze acht Plätze gutmachen. Der Vorarlberger feierte damit sein zweitbestes Weltcupergebnis.

„Es tut gut, wenn man wieder anschreibt und Vertrauen für die nächsten Aufgaben gewinnt. Der Lauf ist mir gut aufgegangen, ich wollte meine Sache durchziehen und ich bin sehr zufrieden mit dem heutigen Rennen.“

Johannes Strolz

Marco Schwarz musste sich im heutigen Rennen mit Rang zwölf zufriedengeben und Dominik Raschner belegte den 16. Platz. 

Das Trio Marc Digruber (33.), Fabio Gstrein mit schwerem Fehler (36.) und Joshua Sturm (39.) verpasste die Qualifikation für den zweiten Durchgang. 

Ergebnis

Morgen Sonntag ist in Kitzbühel die Hahnenkammabfahrt geplant. Startzeit ist um 13:30 Uhr und ORF1 überträgt das Rennen live.

Weitere Meldungen