Mayer triumphiert in Wengen-Kombi

mayer2
GEPA

Matthias Mayer siegte in der alpinen Kombination in Wengen und holte den ersten ÖSV-Sieg 2020.

Bei der alpinen Kombination im schweizerischen Wengen konnte Matthias Mayer seinen siebenten Weltcupsieg feiern. Der Kärntner legte mit einer tollen Abfahrt den Grundstein für den späteren Erfolg. Er lang nach dieser klar in Führung und konnte somit als Erster in den Slalom gehen. Dort zeigte Mayer einen nahezu fehlerfreien Lauf und konnte nicht mehr vom ersten Platz verdrängt werden. Knapp wurde es beim Franzosen Alexis Pinturault, der bis auf 0,07 Sek. an Mayer heran kam und am Ende Zweiter wurde. Dritter wurde Victor Muffat-Jeandet (FRA) mit 0,67 Sek. Rückstand. Mayer erzielte die viertbeste Laufzeit im Slalom und ließ damit sogar einige Slalom-Spezialisten hinter sich. Für ihn war es der erste Weltcupsieg in einer alpinen Kombination.

„Mich freut es wirklich, dass ich wieder einen Slalom runtergebracht habe. Ich habe probiert richtig zu attackieren und das ist mir sehr gut aufgegangen. Es hat in der Kombi noch nie für ganz vorne gereicht und heute hat es einfach zusammengepasst. Der Abfahrtslauf war perfekt und aus dem Slalom kann ich einfach nicht mehr rausholen, deswegen habe ich mich im Ziel bereits irrsinnig gefreut. Ich hätte mir nie gedacht, dass ich einmal eine Kombi gewinnen werde."

Matthias Mayer

Trainer Sepp Brunner war einer der ersten Gratulaten.

Als zweitbester Österreicher wurde Vincent Kriechmayr, mit 1,87 Sek. Rückstand, Zehnter. Er ließ in der Abfahrt beim Kernen-S einiges an Zeit liegen und ging als Achter in den Slalom, wo er einen soliden Lauf zeigte. Daniel Danklmaier wurde 22., nachdem er nach der Abfahrt noch am Dritten Platz lag. Im Slalom war er dann chancenlos. Stefan Babinsky landete auf Rang 23 und konnte somit nach dem 37. Rang nach der Abfahrt noch 14 Plätze gutmachen. Johannes Kröll schied in der Abfahrt aus.

Ergebnis

mayer
GEPA

Morgen Samstag steht mit der Lauberhornabfahrt, der Höhepunkt des Rennwochenendes am Programm. Beginn ist um 12:30 Uhr.

Den Abschluss bildet der Slalom am Sonntag. 1. DG 10:15 Uhr, 2. DG 13:15 Uhr.

Alle Rennen sind live in ORF1 zu sehen.

Weitere Meldungen