Michaela Dygruber beendet Karriere

Michi Dygruber_GEPA-04012065178
Foto: GEPA Michaela Dygruber verabschiedet sich vom aktiven Sport und stellt sich neuen Herausforderungen.

Slalomspezialistin Michaela Dygruber gab diese Woche ihren Rücktritt vom aktiven Skisport bekannt. Die Salzburgerin feierte 2015 ihr Debüt im Europacup, ihr erstes Weltcuprennen bestritt die 25-Jährige im November 2018. 

Als bestes nationales Ergebnis erreichte die Rußbacherin bei den Österreichischen Meisterschaften in Saalbach 2019 den dritten Platz im Slalom. Ihr bestes Weltcupresultat erzielte die Heeressportlerin mit einem 23. Platz im Slalom von Zagreb im Jänner 2019.

„Die letzten Jahre waren sehr lehrreich und ich blicke auf eine tolle Zeit zurück. Ich möchte mich bei allen bedanken, die mich auf diesem Weg begleitet haben. In den letzten Wochen habe ich allerdings gemerkt, dass die nötige Leidenschaft nicht mehr da ist, die es unter anderem braucht, um es bis nach ganz oben zu schaffen. Deshalb ist es an der Zeit, einen anderen Weg einzuschlagen und mich neuen Herausforderungen zu stellen. Ich möchte jetzt in erster Linie mein Betriebswirtschaftsstudium abschließen und mich dann neu orientieren.“

Michi Dygruber_GEPA-24031955103
Foto: GEPABei den Staatsmeisterschaften in Saalbach 2019 belegte Michi Dygruber (re.) den dritten Platz hinter Katharina Liensberger (Mitte) und Katharina Truppe (li.)

Weitere Meldungen