Österreich Zweiter bei Mixed-Team Premiere

85e8dafb427baade
ÖSV/Derganc

Heute fand in Val di Fiemme (ITA) mit dem Mixed Team Bewerb der nordischen KombiniererInnen eine Weltpremiere statt. Erstmalig kämpften Herren und Damen gemeinsam im Team um den Sieg. Und diesen geschichtsträchtigen Wettkampf konnte Norwegen (Jens Luraas Oftebro, Mario Leinan Lund, Gyda Westvold Hansen, Joergen Graabak) für sich entscheiden. Österreichs Team mit Lisa Hirner, Annalena Slamik, Lukas Greiderer und Martin Fritz wurde mit nur 10,5 Sekunden Rückstand starker Zweiter. Auf Platz drei kombiniert sich das Team aus Deutschland (Jakob Lange, Cindy Haasch, Jenny Nowak, Terence Weber).

Im Sprungdurchgang positionierte sich das ÖSV-Team auf dem hervorragenden zweiten Platz. Lukas Greiderer zeigte dabei mit 100 Metern den weitesten Sprung des ÖSV-Teams, gefolgt von Martin Fritz mit 98 Metern, Annalena Slamik mit 96,5 Metern sowie Lisa Hirner mit 89,5 Metern. Nur drei Sekunden betrug der Rückstand auf Leader Norwegen fürs Langlaufrennen.

Auf der Loipe mussten die Männer 5km und die Frauen 2,5km zurücklegen, wobei in der Reihenfolge Mann-Frau-Frau-Mann gestartet wurde. Startläufer der ÖSV-Equipe war Martin Fritz. Und der lief gleich einen kleinen Vorsprung auf Norwegen heraus, den Lisa Hirner sogar noch weiter ausbauen konnte. Annalena Slamik war als Dritte in der Loipe, die starken Läuferinnen Westvold Hansen und Jenny Nowak konnten auf die Tirolerin aufschließen. Slamik hängte sich aber hinter Deutschland rein und konnte im letzten Stieg sogar wieder den zweiten Platz hinter Norwegen zurück erobern. Lukas Greiderer lief dann ungefährdet den zweiten Platz nach Hause, auf den starken norwegischen Schlussläufer Joergen Graabak war der Rückstand bereits zu groß.

PA-OESV-DERGANC-220107-IMG_9935
ÖSV/Derganc

STIMMEN

Annalena Slamik: „Es war ein richtig cooler Wettkampf heute! Springen war gut, zu Beginn des Langlaufrennens war ich leider ziemlich langsam unterwegs. Ich hab aber gut reingefunden und mich super steigern können. Es ist schön, den zweiten Platz gemeinsam mit meinen Teamkollegen zu teilen!“

Martin Fritz: „Mit den zwei Mädels gemeinsam am Start zu stehen war richtig toll, vor allem nachdem ich gestern auf der Schanze richtig schlecht war. Ich war froh, dass ich heute starten durfte und ich glaube, dass ich sowohl im Springen als auch im laufen eine richtig gute Leistung gebracht habe. Wir alle vier haben uns heute richtig toll präsentiert, eine super Werbung für unseren Sport.“

Lisa Hirner: „Es war ein hartes Rennen, ich habe mir schwer getan, heute ganz alleine zu laufen. Auf der Schanze war ich etwas zu spät, da hab ich einige Meter liegen lassen. Grundsätzlich bin ich mit dem heutigen Tag aber sehr zufrieden. Ich bin im Laufen richtig top drauf, das gibt mir viel Selbstvertrauen für den morgigen Massenstart.“

Lukas Greiderer: „Es war ein richtig toller Bewerb heute und einmal komplett was anderes. Mit meiner Leistung bin ich zufrieden, die Krankheit hab ich gut überwunden und fühle mich wieder zu hundert Prozent fit. Ich hoffe, dass wir in Zukunft noch mehr von solchen Mixed-Team Bewerben sehen.“

Herren Cheftrainer Christoph Eugen: „Ich war richtig begeistert, wie die Jungs und die Mädchen zusammen gearbeitet haben. Jeder hat eine richtig tolle Leistung gebracht. Man hat gesehen, dass bei den Damen auch schon ein super Niveau da ist. Alle vier haben sich stark präsentiert und die taktischen Vorgaben gut umgesetzt. Eine richtig tolle Premiere!“

6f1a9be81d8337c2
ÖSV/Derganc

Zeitplan

Samstag, 8.1.2022
8.30 Uhr: Qualifikation Herren HS 104
9.30 Uhr: Wertungsdurchgang Herren HS 104
12.30 Uhr: Langlauf Herren Einzel 10km
13.30 Uhr: Langlauf Damen Massenstart 5km
17.30 Uhr: Probedurchgang Damen HS 104
18.00 Uhr: Wertungsdurchgang Damen Massenstart HS 104

Sonntag, 9.1.2022
8.15 Uhr: Qualifikation Herren HS 104
9.30 Uhr: Wertungsdurchgang Herren HS 104
15.00 Uhr: Langlauf Einzel Herren 10km

Weitere Meldungen