Österreichische Meisterschaften der Skibergsteiger

20190207_hoffmannhermannhöfl
Bernhard Hörtnagl www.fhb-photo.com Die Weltcupqualifikation in Viehofen entschieden im Jänner Jakob Herrmann vor Armin Höfl und Christian Hoffmann für sich.

Die österreichischen Skibergersteiger sind nach den internationalen Weltcupbewerben wieder in Österreich unterwegs!Am kommenden Wochenende startet die österreichische Meisterschaft. Den Anfang macht am 09. Februar ein Individual-Bewerb in Viehhofen. Bei gleicher Streckenführung, wie bei der Qualifikation für den Heimweltcup in Bischofshofen, erhoffen sich die heimischen Athleten ähnlich starke Leistungen. Damals gewann der Salzburger Jakob Herrmann vor Armin Höfl und Christian Hoffmann.

Der Start befindet sich bei der Mittelstation, Ziel ist neben der Bergstation des Schönleitenliftes. Die Herren Senior müssen 1.720 hm in vier Aufstiegen und drei Abfahrten absolvieren. Die Damen bestreiten 1.290 hm in drei Anstiegen und zwei Abfahrten. 

Der zweite Bewerb im Rahmen der österreichischen Meisterschaften findet am 15. Februar in Berchtesgarden statt. In einem Sprint-Rennen können sich die Athleten ideal für die nächste Weltcupstation in China vorbereiten. 

Abgeschlossen wird die österreichische Meisterschaft mit einem Vertical-Rennen am 02. März in Arnoldstein. 

Die Besucher erwarten spannende Wettbewerbe , die live vor Ort mitverfolgt werden können.

20190207_hoffmannhoefl
Bernhard Hörtnagl www.fhb-photo.comArmin Höfl und Christian Hoffmann in der Tragepassage in Viehofen.

Josef Gruber, der Sportliche Leiter der ÖSV Skibergsteiger, hat das gesamte Nationalteam für die bevorstehende österreichische Meisterschaften nominiert: 

Damen: Andrea Mayr (OÖ) und Sarah Dreier (S) 

Herren: Robert Berger (OÖ), Alexander Brandner (SBG), Jakob Hermann (SBG), Christian Hofmann (OÖ), Armin Höf (STMK), Andreas Mayer (T), Paul Verbnjak (K), Daniel Zugg (VBG)

Weitere Meldungen