ÖSV-Dreifachsieg bei Europacup-Parallelslalom

20190406_auner
Foto: GEPA Der Steirer Arvid Auner siegte im ersten Parallelslalom beim Europacup-Finale in Ratschings vor seinen ÖSV-Teamkollegen Aron Juritz und Fabian Obmann.

Der Steirer Arvid Auner hat beim ersten von zwei Parallelslaloms im Rahmen des Europacup-Finales der Raceboarder in Ratschings (ITA) vor den beiden Kärntnern Aron Juritz und Fabian Obmann einen ÖSV-Dreifachsieg angeführt. 

Obmann steht mit 3.555 Punkten bereits als Gesamtsieger fest. Auner (2.355) und Juritz (2.108) rangieren vor dem abschließenden Parallelslalom am morgigen Sonntag in der Europacup-Wertung auf den Rängen zwei und drei. Bei den Damen fuhr Jemima Juritz hinter der Japanerin Tsubaki Miki auf Platz zwei. Auch in der Gesamtwertung ist die 20-jährige Kärntnerin mit 2.240 Zählern hinter der Schweizerin Jessica Keiser (2.695) Zweite.

*** Katharina Neussner holt österreichischen Snowboardcross-Meistertitel ***

Katharina Neussner sicherte sich am Samstag in Gargellen den österreichischen Snowboardcross-Meistertitel bei den Damen. Hinter Neussner komplettierten Hannah Kocher und Pia Zerkhold einen dreifachen niederösterreichischen Erfolg. Auf den Rängen vier und fünf landeten mit der Steirerin Lara Stockreiter und der Salzburgerin Anna-Maria Galler zwei 16-jährige Nachwuchsfahrerinnen. SBX-Herrenmeister war bereits im vergangenen November im Pitztal der Vorarlberger Luca Hämmerle vor dem Niederösterreicher Jakob Dusek und dem Wiener Lukas Pachner geworden.

20190406_oem_sbx
Foto: ÖSVHannah Kocher (2.), Katharina Neussner (1.) und Pia Zerkhold (3.) mit Alessandro Hämmerle und Christian Galler, dem sportlichen Leiter der ÖSV-Snowboarder.

Weitere Meldungen