ÖSV-Duo im Massenstart abgeschlagen

eder
Foto: GEPA Simon Eder landete im abschließenden Massenstart unmittelbar vor seinem ÖSV-Teamkollegen Felix Leitner auf Rang 22.

Der Massenstart der Herren in Nove Mesto endete mit einem Sieg von Johannes Thingnes Bö. Der Norweger setzte sich beim letzten Weltcup-Bewerb in Tschechien trotz drei Strafrunden 15,1 Sekunden vor dem Franzosen Emilien Jacquelin durch, der alle zwanzig Scheiben traf. Rang drei ging an den Deutschen Arnd Peiffer (+25 sec./1 Fehler).

Das ÖSV-Duo Simon Eder und Felix Leitner hatte mit den Spitzenplätzen nichts zu tun. Bereits nach dem ersten Liegendschießen fanden sich die beiden Österreicher mit zwei bzw. drei Strafrunden im geschlagenen Feld wieder. Simon Eder, der auch beim letzten Stehendanschlag zweimal patzte, wurde mit vier Fehlern und über drei Minuten Rückstand 22. Unmittelbar dahinter landete Felix Leitner auf Rang 23. Der 23-jährige Tiroler absolvierte zwar alle drei weiteren Serien fehlerfrei, konnte in der Loipe aber nicht mehr zusetzen.

Weitere Meldungen