ÖSV-Grasski Team bereit für die neue Saison

Grasski3
Foto: Robert Hetfleisch Hannes Angerer und das gesamte ÖSV-Grasski Team bereitet sich derzeit intensiv auf die kommende Weltcup-Saison vor.

Noch knapp zwei Wochen bis zum FIS Grasski Weltcup-Event in Rettenbach im Burgenland, mit Riesentorlauf und Super G am 11. und 12. Juni. Im Jahr eins nach dem Rücktritt von Kristin Posch steht der Tiroler Hannes Angerer im Fokus des ÖSV-Teams.

„Hannes hat schon den Gesamt-Weltcup geholt, er weiß, wie man schnell fährt und ich erwarte ihn auch heuer stark“, sagt Nationaltrainer Erich Horvath, der seine Truppe in Schwarzenbach und auf dem selektiven Weltcup-Hang in Rettenbach vorbereitet. „Hannes schlüpft in die Leader-Rolle. Von Roland Schlögl erwarte ich mir den nächsten Schritt. Ich denke, dass er heuer aufzeigen wird“, so Horvath.

„Bei den Damen haben wir mit Daniela Krückel eine arrivierte Läuferin am Start. Dazu mit Lara Teynor, Tina Hetfleisch und Emma Eberhardt einige „junge Wilde“ , die gut trainieren und starke Leistungen zeigen. Wir dürfen keinen Druck ausüben. Unser Fokus liegt ganz klar auf dem Nachwuchs“, so Horvath, der die Junioren WM in Neudorf (GER) im August als ein spannendes Saison-Highlight sieht. „Auch da werden wir gut vorbereitet sein. Aber zuerst gilt es, unsere Hausaufgaben zu erledigen und gut in die Saison zu starten“, so Erich Horvath.

1/6
Vorbereitung des ÖSV-Grasski Teams

Weitere Meldungen