ÖSV-Team für Weltcupauftakt steht fest

 

Biathlon-Qualifikation in Obertilliach

Nach den beiden Qualifikationsrennen im tief verschneiten Obertilliach (Sprint/Donnerstag und Verfolgung/Freitag) wurde das österreichische Biathlon-Team für den Weltcupauftakt in Östersund (SWE) bekanntgegeben.

bia1
Foto: GEPADominik Landertinger konnte beide Qualifikationsrennen in Obertilliach für sich entscheiden.

Neben dem Quartett Julian Eberhard, Simon Eder, Dominik Landertinger und Felix Leitner, welches bereits vorab qualifiziert war, darf sich auch Tobias Eberhard nach seinen starken Auftritten in Osttirol über einen Startplatz freuen. Der sechste ÖSV-Athlet wird nach dem IBU Cup Sprint in Sjusjoen (28.11.) nominiert. Bei den Damen werden neben den beiden Fixstarterinnen Lisa Hauser und Katharina Innerhofer noch Julia Schwaiger, Christina Rieder und Dunja Zdouc zum Weltcupauftakt nach Schweden reisen.

Die Siege bei den internen Vergleichsrennen in Obertilliach gingen an Dominik Landertinger (Sprint + Verfolgung) bzw. Katharina Innerhofer (Sprint) und Lisa Hauser (Verfolgung)

STIMMEN

Julian Eberhard: „Wir haben hier perfekte Bedingungen, um am letzten Feinschliff zu arbeiten. Ich habe einen Testwettkampf mitgemacht und gesehen, dass viele Dinge passen. Beim Rest gilt es jetzt nachzujustieren. In den nächsten Tagen stehen Regeneration und noch ein paar intensive Einheiten auf dem Programm, um die letzten Prozent der Form herauszukitzeln. Dann kann ich mit breiter Brust nach Östersund fliegen. Das Ziel ist das abzurufen, was ich wirklich kann und solide und mit klarem Kopf in den Winter hineinzustarten. Die Ergebnisse kommen dann von allein.“

Lisa Hauser: „Nachdem ich im September vom Training her etwas drüber war, musste ich mich zuletzt etwas zurücknehmen. Ich habe nach einer schnellen Einheit einfach länger als sonst gebraucht, um wieder fit zu sen. Das war für mich eine schwierige Situation und große Herausforderung. Seit dem Schneekurs in Trysil merke ich aber, dass es täglich besser wird und die alte Form zurückkommt. Die Qualirennen waren jetzt noch einmal ein gutes schnelles Training für mich, um die nötige Spritzigkeit für den Weltcupauftakt zu kriegen.“

Dominik Landertinger: „Ich glaube die Form passt ganz gut. Läuferisch muss ich zwar noch etwas zulegen, aber das war nach den ersten Rennen klar. Wichtig ist, dass ich das Schießen im Griff habe und konstante Leistungen zeigen konnte. Jetzt geht es darum gesund zu bleiben, die Form kommen zu lassen und die Trainingsleistungen auch im Weltcup umsetzen zu können. Obwohl ich bald 32 Jahre alt bin und fix qualifiziert war, bin ich gestern vor dem Sprint richtig nervös gewesen. Diese gewisse Grundspannung brauche ich einfach.“

Ricco Groß (Cheftrainer): „Zunächst ein großes Dankeschön an das Team aus Obertilliach, welches tolle Arbeit geleistet hat. Trotz der enormen Schneemengen habn wir hier tolle Trainings- und Wettkampfbedingungen. Es ist immer wichtig vor dem Weltcup noch Qualifikationsrennen mit allen Athleten zu haben, um sich in der Wettkampfsituation mit den Kollegen zu messen und langsam auf Rennmodus umzuschalten. Insgesamt war bei den Rennen am Schießstand sicher noch der ein oder andere Fehler zuviel. Wir werden die nächsten Tage gut nutzen, und bei wirklich hochkarätigen Trainingsbedingungen am letzten Feinschliff zu arbeiten."

bia4
Foto: GEPADie Salzburgerin Christina Rieder konnte sich für das Weltcupteam qualifizieren.
ÖSV-Team Weltcup Östersund (SWE)

Herren (6): Julian Eberhard, Simon Eder, Dominik Landertinger, Felix Leitner, Tobias Eberhard, der sechste Athlet wird beim IBU Cup ermittelt

Damen (5): Lisa Hauser, Katharina Innerhofer, Julia Schwaiger, Christina Rieder, Dunja Zdouc

Programm Weltcup Östersund:

Samstag, 30.11., Single-Mixed-Staffel, 13.10 Uhr

Samstag, 30.11., Mixed-Staffel, 15.00 Uhr

Sonntag, 1.12., Sprint Herren, 12.30 Uhr

Sonntag, 1.12., Sprint Damen, 15.30 Uhr

Mittwoch, 4.12., Einzel Herren, 16.15 Uhr

Donnerstag, 5.12., Einzel Damen, 16.20 Uhr

Samstag, 7.12., Staffel Herren, 17.30 Uhr

Sonntag, 8.12., Staffel Frauen, 15.30 Uhr

ÖSV-Team IBU Cup Sjusjoen (NOR)

Herren (5): Peter Brunner, Patrick Jakob, David Komatz, Klaus Leitinger, Harald Lemmerer

Damen (3): Fabienne Hartweger, Simone Kupfner, Tamara Steiner

Programm IBU Cup Sjusjoen:

Donnerstag, 28.11., Sprint Herren, 11.00 Uhr

Donnerstag, 28.11., Sprint Damen, 14.00 Uhr

Samstag, 30.11., Sprint Herren, 11.00 Uhr

Samstag, 30.11., Sprint Damen, 14.00 Uhr

Sonntag, 1.12., Verfolgung Herren, 10.00 Uhr

Sonntag, 1.12., Verfolgung Damen, 12.30 Uhr

Weitere Meldungen