ÖSV-Team hat Podestplätze im Visier

20181219_aujesky
Foto: GEPA Nach Platz fünf in Arosa peilt Johannes Aujesky (grünes Trikot) in Innichen die nächste Top-Platzierung an.

Nach dem mannschaftlich starken Resultat beim Saisonstart am vergangenen Montag in Arosa (SUI) mit Top-8-Plätzen für Andrea Limbacher (4.), Johannes Aujesky (5.), Robert Winkler (6.) und Daniel Traxler (8.) reisten die ÖSV-Skicrosser mit viel Zuversicht zur zweiten Weltcup-Station nach Innichen (ITA), wo Freitag und Samstag zwei Rennen gefahren werden.

Der "Haunold" war in der Vergangenheit stets ein guter Boden für die Österreicher. So hat die Oberösterreicherin Andrea Limbacher vor drei Jahren in Innichen einen ihrer bisherigen vier Weltcup-Siege gefeiert. Der Tiroler Christoph Wahrstötter schaffte in den beiden vergangenen Jahren jeweils als Zweiter ebenso den Sprung auf das Podium wie der Oberösterreicher Johannes Rohrweck als Dritter im Jahr 2015.

"Wir haben in Arosa mit vier Top-8-Platzierungen eine gute Teamleistung gezeigt, ein Podestplatz wäre das i-Tüpfelchen gewesen. Wir haben also noch etwas Luft nach oben und wollen unser volles Potenzial so gut es geht schon in Innichen abrufen. Der Kurs ist im Gegensatz zum Sprint in Arosa aufgrund der Länge und größeren Anzahl an Elementen eine ganz andere Nummer. Wir gehen mit dem Ziel in beide Rennen, wieder um Topplätze mitzufahren", betonte ÖSV-Skicross-Gruppentrainer Lukas Inselsbacher. Gegenüber dem Auftakt in der Schweiz wurde im rot-weiß-roten Team eine Änderung vorgenommen. Der Steirer Sandro Siebenhofer wird durch den Vorarlberger Bernhard Graf ersetzt. Inselsbacher: "Das war schon vor Arosa mit den Athleten so vereinbart und hat nichts mit Sandros Leistung zu tun, die mit Platz 20 in Ordnung war."

ÖSV-Aufgebot für den Skicross-Weltcup in Innichen (ITA):

Damen (1): Andrea Limbacher (OÖ).

Herren (7): Johannes Aujesky (NÖ), Bernhard Graf (V), Adam Kappacher (S), Johannes Rohrweck (OÖ), Daniel Traxler (OÖ), Christoph Wahrstötter (T), Robert Winkler (ST).

Programm:

Donnerstag, 20.12.2018:
10.45 Uhr: Qualifikation Herren (1. Rennen)
12.00 Uhr: Qualifikation Damen (1. Rennen)
13.30 Uhr: Qualifikation Herren (2. Rennen)
14.45 Uhr: Qualifikation Damen (2. Rennen)

Freitag, 21.12.2018 (1. Rennen):
12.30 Uhr: Achtelfinale der Top 32 Herren
13.30 Uhr: Viertelfinale der Top 16 Damen und Top 16 Herren

Samstag, 22.12.2018 (2. Rennen):
10.15 Uhr: Achtelfinale der Top 32 Herren
11.15 Uhr: Viertelfinale der Top 16 Damen und Top 16 Herren

TV-Hinweis:
ORF SPORT+ überträgt den Skicross-Weltcup in Innichen am Freitag, 21.12.2018, ab 13.25 Uhr und am Samstag, 22.12.2018, ab 11.10 Uhr jeweils LIVE! In der ORF-TVthek sind beide Rennen ebenfalls LIVE zu sehen.

Weitere Meldungen