Pertl bester Österreicher 

GEPA-20230122-101-106-0616
Foto: GEPA Pertl wird bester Österreicher am Ganslernhang

Die Siegerehrung des Slalomklassikers am Ganslernhang in Kitzbühel fand heute leider ohne österreichische Beteiligung statt. Manuel Feller, nach dem ersten Lauf auf Platz eins gelegen, fädelte im zweiten Durchgang ein und schied aus. Es gab wieder einen schweizer Sieg für Daniel Yule. Zweiter wurde der Brite Dave Ryding und Dritter der Norweger Lucas Braathen.

Manuel Feller hatte Startnummer ein im ersten Lauf und legte damit eine Bestzeit hin. Leider war das Glück im zweiten Lauf nicht auf seiner Seite, er ging als letzter Läufer ins Rennen und schied leider aus. 

Zwei Top Ten Plätze gibt es trotzdem für die ÖSV-Herren durch Adrian Pertl auf Platz neun und Fabio Gstrein auf Platz zehn. Punkte holten sich auch Michael Matt auf Platz 19 und Dominik Raschner auf Platz 21.

Sehr enttäuscht war auch Johannes Strolz, der im ersten Lauf leider eingefädelt hat und somit wieder keine Punkte holen konnte. „Am sichersten ist man immer, wenn man versucht zu attackieren. Ich weiß es selbst nicht, wieso es nicht funktionieren mag. Ich denke, dass ich eigentlich gut Ski fahre, dass alles passt, aber irgendetwas fehlt im Moment. Das Einzige, was ich tun kann, ist ruhig zu bleiben, weiter zu trainieren und gar nicht zu viel nachzudenken und einfach darauf loszufahren.

Bei der Entscheidung im zweiten Lauf leider auch nicht dabei waren Marco Schwarz und Simon Rueland, die beiden konnten sich nicht qualifizieren.

Weitere Meldungen