Premieren-Sieg für Lisa Hauser

Hauser_Antholz
Foto: GEPA Historischer Erfolg: Lisa Hauser feierte in Antholz ihren ersten Weltcup-Sieg.

Lisa Hauser feierte im heutigen Einzelbewerb in Antholz mit einer sensationellen Leistung den ersten Weltcup-Sieg ihrer Karriere. Die Tirolerin, die in dieser Saison bereits in Oberhof dreimal als Dritte auf dem Podest stand, machte am Schießstand nur einen einzigen Fehler und sicherte sich mit einer grandiosen Performance auf der Loipe souverän den Sieg.

„Jetzt gerade ist es einfach unbeschreiblich, es ist einfach nur schön.“

Lisa Hauser

Siegertrio_GEPA
Foto: GEPALisa Hauser (Mitte) stand neben Yuliia Dzhima (l.) und Anais Chevalier-Bouchet (r.) ganz oben auf dem Podest.

Die 27-Jährige ist neben Katharina Innerhofer die erst zweite Österreicherin, die jemals ein Biathlon-Weltcuprennen gewinnen konnte. Damit schrieb Lisa Hauser heute in Antholz ein Stück österreichische Biathlongeschichte.

Mit dem Respektabstand von 43,7 Sekunden landete die fehlerlos gebliebene Ukrainerin Yuliia Dzhima hinter Hauser auf Rang zwei. Das Podest komplettierte die Französin Anais Chevalier-Bouchet (+1:04,0).

Ergebnis Einzelbewerb Damen

HauserL_Gepa
Foto: GEPABei schwierigen Verhältnissen zeigte die Tirolerin auf der Lopie eine sensationelle Leistung.

Neben Hauser überzeugten auch die weiteren Österreicherinnen. Dunja Zdouc musste wie Hauser nur einen Fehlschuss in Kauf nehmen und konnte sich als Zehnte (+2:28,00 min.) über ihr insgesamt bestes Karriere-Ergebnis freuen. Julia Schwaiger und Katharina Innerhofer platzierten sich mit den Plätzen 37 und 39 in den Weltcuppunkte-Rängen. Christina Rieder belegte am Ende Rang 67.

Dunja_GEPA
Foto: GEPAMit Platz zehn gelang Dunja Zdouc ihr bisher bestes Karriere-Ergebnis.

Lisa Hauser (Siegerin): „Von einem Sieg im Weltcup träumt man über eine so lange Zeit und heute ist es hier in Antholz einfach passiert. Aufgrund des Schneefalls war es kein leichtes Rennen. Ich habe in Oberhof schon ein wenig Zeit gebraucht, bis ich meine Erfolge realisieren konnte. Jetzt gerade ist es einfach unbeschreiblich, es ist einfach nur schön.“

Dunja Zdouc (Zehnte): „Aufgrund des starken Schneefalls war es heute ein richtig schwieriges Rennen. Die Wind-Bedingungen am Schießstand waren gut, aber ich glaube, ich habe auch richtig reagiert. Auf dieser Höhe sind die Wettkämpfe einfach beinhart, aber ich bin sehr zufrieden mit meinem Rennen. Alles in allem hat es sehr gut gepasst.“

Wettkampfprogramm Antholz Weltcup 7:

Freitag, 22.01.2021, 20 km Einzelrennen Herren, 13.15 Uhr

Samstag, 23.01.2021, Massenstart Damen, 13.10 Uhr

Samstag, 23.01.2021, Staffel Herren, 15.05 Uhr

Sonntag, 24.01.2021, Staffel Damen, 12.45 Uhr

Sonntag, 24.01.2021, Massenstart Herren, 15.05 Uhr

Weitere Meldungen