Puelacher: "Wir sind gut vorbereitet"

GEPA_lowres_5559_GEPA-202010161011330134
GEPA

Der sportliche Leiter der Ski Alpin Herren, Andreas Puelacher, blickt zuversichtlich auf die drei Speedrennen in Kitzbühel. Mit Ski Austria sprach er über die Trainings und seine Erwartungen in die Rennen.

Andreas, wie lautet dein Fazit nach den beiden Trainings?

„Wir sind von unserer Seite her zufrieden mit den zwei Trainings. Im Ersten galt es die Piste kennenzulernen und im Zweiten konnten wir dann mehr Gas geben. Natürlich haben sich noch einige ein wenig zurückgehalten und Kräfte gespart, wie Matthias Mayer. Er weiß aber ganz genau was morgen oder übermorgen auf ihn zukommen wird. Vincent Kriechmayer hat das Ganze heute ein wenig angetestet und auch mit Max Franz bin ich sehr zufrieden heute. Ich glaube wir sind gut vorbereitet für die zwei Abfahrten.“

Es gab heute auch eine Qualifikation. Wie ist diese ausgegangen?

„Die Qualifikation war zwischen Walder und Babinsky, dabei konnte sich Walder durchsetzen. Wir haben alle Teilbereiche angeschaut und da war Christian besser als Stefan.“

Mit welchen Erwartungen gehst du in die drei Speedrennen in Kitzbühel?

„Zunächst mit einer großen Vorfreude, weil wir hier drei Speedrennen fahren dürfen, das ist natürlich ein Privileg in Zeiten wie diesen. Wir freuen uns und wollen zeigen, dass wir eine gute Speed-Mannschaft sind. Jetzt gilt es, das Ganze auf den Punkt zu bringen und dann glaube ich, können wir uns auf ein schönes Wochenende freuen.

Danke für das Gespräch und alles Gute für die Rennen!

GEPA_lowres_5168_GEPA-202012161011330016
GEPAAndreas Puelacher mit Anweisungen an den Vorjahressieger Matthias Mayer.

Programm Kitzbühel

Freitag, 22.1.

11:30 Uhr ABFAHRT 1

Samstag, 23.1.

11:30 Uhr ABFAHRT 2

Sonntag, 24.1.

10:20 Uhr SUPER-G

ORF1 überträgt alle Rennen live!

Weitere Meldungen