Qualifikations-Richtlinien für Weltcup und WM

20181114_skibergsteigen_1
Foto: Willi Seebacher Der Saisonhöhepunkt, die ISMF Weltmeisterschaft, findet von 9. bis 16. März 2019 in der Schweiz statt.

Aufgrund der Verschiebung der ÖM Individual auf den 9. Februar 2019 wird als Sichtungsrennen für das Qualifikationsrennen für den Weltcup in Bischofshofen am 29. Dezember 2018 ein Sichtungsrennen in Viehhofen ausgetragen. 

Die ursprünglichen Qualifikationsrichtlinien bleiben gleich. Alle Informationen zum Sichtungsrennen sind unter diesem Link einsehbar: https://www.schoenleiten-trophy.at/glemmermoasta-oesv-quali-weltcup/

Die Saison 2018/2019 hat es sind sich: Weltcupauftakt Mitte Jänner mit dem Heimweltcup in Bischofshofen und die achttägige Weltmeisterschaft Mitte März in der Schweiz.

Am 18. und 20. Jänner 2019 findet der ISMF Weltcup in Österreich statt. Am Freitagabend wird der Sprint in Bischofshofen und am Sonntag das Individual auf den Hochkeil und die Mandelwände ausgetragen.

Vom 9. bis 16. März 2019 findet die ISMF Weltmeisterschaft in der Schweiz statt. In Villars-sur-Ollon werden Sprint, Staffel, Individual (Jugend, Senior und Team) und Vertical ausgetragen.

Qualifikation

Neben den Kader-Athleten, welche fix nominiert sind (ausgenommen für die WM die Junior Herren), gibt es sowohl für den Heimweltcup als auch für die Weltmeisterschaft für jeweils acht Athletinnen und Athleten die Möglichkeit, sich zu qualifizieren.

Als Qualifikationsrennen werden die ÖM Individual am 9. Dezember 2018 in Viehhofen, die ÖM Sprint am 15. Februar 2019 in Berchtesgaden / Deutschland sowie die ÖM Vertical am 2. März 2019 in Arnoldstein herangezogen.

Der Verteilungsschlüssel ist folgenden Dokumenten zu entnehmen:

Nominierung

Unmittelbar nach den ÖM werden die Athletinnen und Athleten von der sportlichen Leitung des Referates kontaktiert, um die Qualifikation und Nominierung gemeinsam zu fixieren.

Die Bekleidungsausgabe und Einschulung erfolgen im Rahmen des Teamtreffens am 5. und 6. Jänner 2019 im Arthurhaus am Hochkönig und am 3. März 2019 im Arnoldstein. Die Athleten verpflichten sich mit der Nominierung zur Teilnahme an allen Österreichischen Meisterschaften im ÖSV-Teamanzug, des Weiteren gilt die Athletenvereinbarung des ÖSV.

Bei herausragenden Leistungen beim Heimweltcup kann eine Nominierung für die Weltcups in Andorra und Frankreich, bei herausragenden Leistungen bei der Weltmeisterschaft kann eine Nominierung für die Weltcups in der Schweiz und in Italien erfolgen.

20181114_skibergsteigen_2
Foto: Willi SeebacherMit dem Heimweltcup in Bischofshofen steht gleich zu Saisonbeginn ein Highlight auf dem Programm

Weitere Meldungen