Rädler holt bestes Karriereresultat 

GEPA-20211211-101-109-1067
Foto: GEPA Ariane Rädler holt ihr bestes Karriereresultat

Die Vorarlbergerin Ariane Rädler zeigt beim ersten Super-G in St. Moritz (SUI) auf - sie holt mit dem fünften Platz ihr bestes Karriereresultat. Bei schwierigen Verhältnissen siegt Lara Gut-Behrami (SUI), vor Sofia Goggia (ITA) und der US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin. 

Bei schlechter Sicht und schwierigen Verhältnissen hatten einige Athletinnen Probleme. Ariane Rädler ließ sich dadurch nicht abbringen und fährt ihr bestes Karriereergebnis ein. Die Vorarlbergerin hat bis dato einen siebenten Rang als bestes Resultat stehen - beim Super-G in St. Anton in der vergangen Saison.

"Es war mein Ziel, endlich mal über einen ganz Lauf meine Leistung zu zeigen. Ich habe gewusst, hier herunter muss man es sich zutrauen und technisch gut fahren und ich weiß, ich stehe gut am Ski. Die Sicht war bescheiden, aber das ist meine Stärke, dass mir dies nichts ausmacht und deshalb glaube ich, konnte ich heute diese gute Platzierung rausfahren." Ariane Rädler

Weitere Meldungen