Rang neun für ÖSV-Herren in Oberhof 

lemmerer
Foto: GEPA Der Steirer Harald Lemmerer feierte in Oberhof seine Staffel-Weltcup-Premiere.

Nach den Damen haben auch die norwegischen Herren den Weltcup-Staffelbewerb in Oberhof (GER) gewonnen. Das Quartett Lars Helge Birkeland, Erlend Bjoentegaard, Johannes Dale und Vetle Sjaastad Christiansen setzte sich in Thüringen hauchdünn (+4,4 Sekunden) vor Frankreich durch. Das Podest komplettierte Gastgeber Deutschland (+48,2 sec.).

Österreichs Herren-Staffel in der Besetzung David Komatz, Simon Eder, Felix Leitner und Harald Lemmerer landete mit zwei Strafrunden und elf Nachladern auf Rang neun. Der Rückstand auf Norwegen betrug 3:24,8 Minuten.

RENNVERLAUF:

Österreichs Startläufer David Komatz übergab nach einem Nachlader mit 33,1 Sekunden Rückstand als 13. an Simon Eder. Der Routinier aus Salzburg benötigte zwei Zusatzpatronen, brachte Österreich aber auf Rang sieben nach vorne (Rückstand 1:05, 1 Minuten). Der Tiroler Felix Leitner musste liegend eine Strafrunde in Kauf nehmen und auch im Stehendanschlag zweimal nachladen. So ging Schlussläufer Harald Lemmerer auf Position neun liegend (mit 1:59,1 Minuten Rückstand) ins Rennen. Der 28-jährige Steirer machte seine Sache bei seiner Staffel-Premiere ordentlich. Lemmerer musste bei schwierigen Windbedingungen stehend zwar ebenfalls eine Strafrunde einlegen, überquerte nach einer starken Schlussrunde aber als Neunter die Ziellinie.

STIMMEN:

Simon Eder: “Im Vergleich zu gestern war es läuferisch sicher eine Steigerung, das ist das Wichtigste. Ich hoffe, dass ich mit den nächsten Rennen wieder richtig in Form komme.“

Felix Leitner: „Ich bin eigentlich gut ins Rennen gekommen. Liegend habe ich den Wind nicht richtig eingeschätzt und falsch korrigiert. In der zweiten Runde habe ich dann versucht etwas Boden gut zu machen. Auch das Stehendschießen und die letzte Runde waren nicht optimal. Jetzt gilt die Konzentration dem morgigen Massenstart.“

Weiteres Weltcup-Programm Oberhof (GER):

Sonntag, 12.01., Massenstart Damen, 12.45 Uhr (mit Innerhofer)

Sonntag, 12.01., Massenstart Herren, 14.30 Uhr (mit J. Eberhard, Eder, Leitner)

Weitere Meldungen