Rehrl stürmt aufs Podium

PA-OESV-DERGANC-190825-IMG_8942
ÖSV/Derganc Das Podium von Sonntag: v.l. Franz Josef Rehrl mit den beiden Brüdern Akito und Yoshito Watabe

Franz-Josef Rehrl schaffte in der ersten Einzelkonkurrenz des diesjährigen Sommer-Grand-Prixs den Sprung aufs Podest. Der Steirer musste sich nur dem Japaner Akito Watabe (+1,5 sec.) geschlagen geben. Auf Platz 3 platzierte sich Yoshito Watabe (JPN, +3,6sec.).

Ständig wechselnde Windbedingungen machte ein faires Springen heute fast unmöglich, weshalb der provisorische Wertungsdurchgang vom Freitag herangezogen wurde. Und der war fest in japanischer Hand, Ryota Yamamoto führte die Wertung vor den beiden Brüdern Yoshito und Akito Watabe an. Dahinter startete Franz-Josef Rehrl als Vierter mit 46 Sekunden auf die Spitze als bester Österreicher ins Rennen.

Rehrl kontrollierte mit den beiden Japanern das komplette Rennen von vorne weg, dahinter bildete sich eine große Verfolgergruppe. In dieser Gruppe befanden sich ebenso Martin Fritz und Johannes Lamparter. Am Ende lief Franz-Josef Rehrl den zweiten Platz nach Hause. Martin Fritz und Johannes Lamparter verbesserten sich mit einem guten Rollerrennen noch von den Plätzen 11 und 12 auf die Plätze 4 und 6.

Die weiteren Platzierungen der Österreicher:

9. Lukas Klapfer

18. Philipp Orter

22. Paul Gerstgraser

29. Marc-Luis Rainer

40. Christian Deuschl

Zum Herren Ergebnis

PA-OESV-DERGANC-190825-IMG_8750
ÖSV/DergancMartin Fritz schrammt als Vierter knapp am Podium vorbei
PA-OESV-DERGANC-190825-IMG_8828
ÖSV/DergancJohannes Lamparter feiert mit dem sechsten Platz sein bisher bestes Saisonergebnis

Audiointerview Franz-Josef Rehrl, Martin Fritz und Johannes Lamparter

PA-OESV-DERGANC-190825-IMG_8709
ÖSV/DergancSigrun Kleinrath schafft bei ihrer Sommer-Grand-Prix Premiere den Sprung in die Top Ten

Ebenso bei den Damen kam der provisorische Wettkampfdurchgang in die Wertung, bei dem die US-Amerikanerin Tara Geragthy- Moats mit der Tageshöchstweite von 98 Metern an der Spitze stand. Beste Österreicherin nach dem Springen war Anna-Lena Slamik auf Platz 8 (+1min 47sek).

Slamik konnte die Platzierung im Rennen jedoch leider nicht halten und viel auf den 14. Gesamtrang zurück. Sigrun Kleinrath hingegen konnte sich mit einem beherzten Rollerrennen und mit der sechsten Laufzeit noch von Platz 14 als Zehnte in die Top Ten verbessern. Eva Hubi ger wurde 19., Lisa Hirner stieg vorzeitig aus dem Rennen aus.

Zum Damen Ergebnis

Der Sommer-Grand-Prix geht am Mittwoch im eine Stunde entfernten Klingenthal (GER) in die nächste Runde. Für die Herren steht ein Einzelbewerb von der Großschanze (HS 140) am Programm, die Damen absolvieren einen Wettkampf auf der HS 85.

1/18
Impressionen Oberwiesenthal

Weitere Meldungen