Rookies wurden auf Herz und Nieren geprüft

20221004_powertestung_2
Foto: ÖSV Die Snowboard-Zukunftshoffnungen legten sich bei den ÖSV-Power-Testungen gehörig ins Zeug.

Die Vorbereitungen der heimischen Snowboarder auf die bevorstehende Saison laufen auf Hochtouren! Das gilt auch für die rot-weiß-roten Nachwuchsathletinnen und -athleten, für die vor dem ersten Schneekontakt die obligatorische ÖSV-Power-Testung in der Ski-Akademie in Schladming auf dem Programm stand.

Die Rookies werden abwechselnd in den Snowboard-Leistungszentren in Schladming und Stams in punkto Fitness auf Herz und Nieren geprüft. Um genau ermitteln zu können, ob die Talente im Hinblick auf Kraft und Kondition im Sommer ihre Hausaufgaben gemacht haben, ist eine sechsteilige Testbatterie zu absolvieren, die sämtliche Athleten aller ÖSV-Sparten – von den Nationalteams bis zu den Nachwuchskadern – zu durchlaufen haben.

"Bei der ÖSV-Power-Testbatterie werden sportartspezifische sowie motorische Fertigkeiten und Fähigkeiten überprüft. Ergänzt werden diese Testungen durch eine ausbelastende Spiroergometrie und eine internistische Untersuchung. Um sich gegenseitig entsprechend anzuspornen und auch zur Stärkung des Teamgefüges hat an der Testung in Schladming der gesamte Snowboard-Nachwuchskader der Sparten Parallel, Cross und Freestyle teilgenommen. Diese Tests geben uns eine sehr gute Aussage über den konditionellen und körperlichen Zustand unserer Kaderathlet:innen", konkretisiert Christian Galler, der Sportliche Leiter für Snowboard im ÖSV.

20221004_powertestung_1
Foto: ÖSVDer Nachwuchskader der Sparten Parallel, Cross und Freestyle hat im Sommer seine Hausaufgaben in körperlicher Hinsicht gemacht.

"So wie es aussieht, haben alle die Sommermonate genutzt, um sich zu 100 Prozent auf die bevorstehenden Schneetrainings und Wettkämpfe vorzubereiten, daher steht einer neuerlich erfolgreichen Snowboardsaison nichts mehr im Wege", ergänzt Galler.

Großer Ansturm auf das Riglet beim Tag des Sports

Beim Tag des Sports vor dem Wiener Ernst-Happel-Stadion war das Riglet unter den kleinen "Sport-Assen" der große Renner. Das Riglet ist mit einer Zugvorrichtung am Brett versehen und speziell im Winter auf Schnee eine geniale Lernhilfe für die ganz jungen Boarder. "Es war erfreulich anzusehen, wie viel Spaß die Kids auf dem Riglet hatten. Ich bin mir sicher, dass mit diesem Tool in Zukunft viele Kinder für das Snowboarden begeistert werden können", ist Christian Galler überzeugt.

20221004_tagdessports
Foto: ÖSVBeim Tag des Sports in Wien war das Riglet bei den kleinen Sportfans der große Renner.

Weitere Meldungen