Rot-weiß-rote EC-Festspiele auf der Tauplitz

20200309_tauplitz
Foto: WSV Tauplitz Das Herren-Siegerfoto des ersten Rennens: Fabian Obmann (2.), Alexander Payer (1.), Arvid Auner (3.), Aron Juritz (4.).

Die heimischen Raceboarder drückten den beiden Europacup-Parallelslaloms am vergangenen Wochenende auf der Tauplitzer Grafenwiese ihren Stempel auf.

Im ersten Wettbewerb feierten die ÖSV-Herren durch Alexander Payer, Fabian Obmann, Arvid Auner, Aron Juritz und Sebastian Kislinger einen fünffachen Triumph. Der 18-jährige Matthäus Pink rundete als guter Neunter das überragende Teamergebnis ab. Im zweiten Rennen führte Obmann vor Kislinger, Payer und Auner einen vierfachen rot-weiß-roten Erfolg an.

20200309_obmann
Foto: GEPADer Kärntner Fabian Obmann präsentierte sich auf der Tauplitz mit einem Sieg und einem zweiten Platz in starker Form.

Sabine Schöffmann gewann bei den Damen die erste Konkurrenz und wurde im zweiten Rennen hinter der Polin Aleksandra Krol Zweite. Jemima Juritz (5./9.) fuhr zweimal in die Top Ten, die 18-jährige Martina Ankele stellte mit den Rängen 8 und 15 ihr Talent unter Beweis.

Vor den letzten beiden Saisonrennen führt bei den Herren Alexander Payer vor Fabian Obmann die Europacupwertung der Parallelboarder an, bei den Damen liegt Sabine Schöffmann vor Aleksandra Krol auf Rang eins.

20200309_schoeffmann
Foto: GEPASabine Schöffmann führt bei den Damen die Europacupwertung der Parallelboarder an.

Weitere Meldungen