Saison-Aus für Samuel Baumgartner

GEPA-20211109-101-134-0032

Ein Riss des Kreuzbandes und des Innenmeniskus sorgen für ein vorzeitiges Saisonende 

Samuel Baumgartner zog sich in Neuseeland bei einem Trainingssturz einen Kreuzbandriss und einen Riss des Innenmeniskus im rechten Knie zu. Der Oberösterreicher wurde gestern erfolgreich von Bernd Hiller in Radstadt operiert.

„Mir geht es den Umständen entsprechend gut, die OP ist sehr gut verlaufen. Jetzt werde ich versuchen aus meiner Situation das Beste zu machen, ändern kann ich es leider nicht mehr. Selbstverständlich ist es immer bitter in der Saisonvorbereitung eine solche Diagnose zu bekommen, aber ich fühle mich bei Dr. Hiller sehr gut betreut und Blicke nun zuversichtlich einer guten Reha entgegen.“, so Baumgartner.

Wir wünschen Ihm alles Gute und eine rasche Genesung!

Weitere Meldungen