Schwarz in Sölden bester Österreicher

GEPA-20221023-101-125-0605
Foto: GEPA Schwarz wird als bester Österreicher 13.

Beim Saisonauftakt in Sölden triumphiert Marco Odermatt (SUI) vor Zan Kranjec (SLO) und Henrik Kristoffersen (NOR). Bester Österreicher ist Marco Schwarz auf Platz 13. 

Der Schweizer Marco Odermatt macht dort weiter, wo er letzte Saison aufgehört hat. Mit Laufbestzeit im ersten Durchgang ging er als letzter Starter in die Entscheidung und zeigte allen, dass er auch in der heurigen Saison wieder das Maß aller Dinge ist.

Für den ÖSV war der Saisonstart am Rettenbachferner durchwachsen, standen doch acht ÖSV-Läufer am Start und reichte es im Endklassement zu keiner Top 10 Platzierung. Der Kärntner Marco Schwarz belegte als bester Österreicher Platz 13.

"Der Auftakt ist gemacht. Ein paar Schwünge waren ganz gut, im zweiten Durchgang bin ich speziell im Steilhang ein bisschen zu gerade geworden, da habe ich nachdrücken müssen und das war für das letzte Flachstück nicht optimal. Der Auftakt ist gemacht und ich freue mich auf die nächsten Rennen." Marco Schwarz

Manuel Feller lag nach dem ersten Durchgang auf Rang fünf, konnte diese Platzierung im letztendlich aber nicht halten und somit reichte es nur für Rang 16.

GEPA-20221023-101-125-0015
Foto: GEPAManuel Feller ist mit dem zweiten Durchgang nicht zufrieden

Patrick Feurstein wurde 22. und Vincent Kriechmayr konnte sich nach einem schweren Fehler im zweiten Durchgang nur auf Rang 27. Wiederfinden. Raphael Haaser, Dominik Raschner und Thomas Dorner konnten sich nicht für den zweiten Lauf qualifizieren, Matthias Mayer schied im ersten Durchgang aus.

Endergebnis

Weitere Meldungen