Shortcarving-Cup biegt in die Zielgerade 

frastanz
Foto: S. Wallner Tina Tschachler (SV Union Pruggern/ ST) sicherte sich schon vorzeitig ihre insgesamt sechste Glaskugel.

Mit zwei Bewerben wurde der Internationale Austria-Shortcarving-Cup zuletzt fortgesetzt. Beim Vielseitigkeitsbewerb in Ellmau (T) gingen die Tagesbestzeiten an Tina Tschachler (ST) bzw. Marc Bangert (GER). Am Bürserberg (V) fanden Stefanie Klocker (V) und Patrick Seisl (T) auf ihren Meter-Skiern den schnellsten Weg durch den Slalom.

Somit fixierte Tina Tschachler schon vor dem Finale ihren neuerlichen Cup-Gesamtsieg, denn die nachfolgenden Damen Tanja Vogl (OÖ) und Magdalena Landerer (T) können ihren Punkterückstand nicht mehr aufholen. Spannend bleibt es bei den Herren, wo der bayerische Jugendläufer Marc Bangert knapp vor Manuel Monsorno (V) und Meinhard Trinker (ST) in Führung liegt.

In der Schülerwertung werden sich die Tiroler Brüder Lucas und Jonas Mairoser das Rennen um den Gesamtsieg untereinander ausmachen, während ihre Landesverbandskollegin Liliana Wolf die Glaskugel schon fix in der Tasche hat. Bei den Masters führt der Deutsche Ralf Rader mit deutlichem Abstand auf den Ländle-Carver Bernd Bortolotti.

Das Finale des Austria-Shortcarving-Cups wird am 10. April in Mayrhofen stattfinden und dort werden im Anschluss an den Vielseitigkeitsbewerb auch gleich die Glaskugeln an die erfolgreichen Kurzskispezialisten überreicht.

Weitere Meldungen