Simon Eder in der Verfolgung auf Rang 15

Eder3-GEPA
Foto: GEPA Simon Eder belegte in der Verfolgung Rang 15.

Im Verfolgungsrennen der Herren in Nove Mesto (CZE) sicherte sich Quentin Fillon Maillet nach dem Sprintrennen am Donnerstag seinen zweiten Sieg in Serie. Der Franzose musste insgesamt zweimal in die Strafrunde und setzte sich am Ende mit acht Sekunden Vorsprung gegen Johannes Thingnes Boe durch. Der Norweger leistete sich wie der Sieger zwei Fehlschüsse. Rang drei ging an den Franzosen Emilien Jacquelin (+14,6 sec.).

Aus österreichischer Sicht zeigte Simon Eder erneut eine gute Leistung. Der 38-jährige Salzburger musste insgesamt dreimal in die Strafrunde und belegte mit einer starken Performance auf der Loipe Rang 15 (+1:47,0 min.). Felix Leitner, der von Rang 42 ins Rennen gestartet ist, verbesserte sich mit zwei Schießfehlern auf Rang 37 (+3:25,7 min.).

Simon Eder (Rang 15): „Bis zum letzten Schießen konnte ich mir noch alle Möglichkeiten offenhalten, was bei diesen Windbedingungen richtig schwierig war. Am Schluss hatte ich bei meiner Schießserie leider etwas Wetterpech, aber das gehört in Nove Mesto einfach dazu. Natürlich ist es ein wenig schade, dass sich kein Top-Ten-Resultat ausgegangen ist, aber das Gefühl für die nächsten Rennen stimmt auf jeden Fall.“

Weiteres Wettkampfprogramm Nove Mesto:

Samstag, 13.03.2021, Verfolgung Damen, 17.30 Uhr

Sonntag, 14.03.2021, Mixed-Staffel, 10.25 Uhr

Sonntag, 14.03.2021, Single-Mixed-Staffel, 13.45 Uhr

Gruppe-Run_Button
Foto: ÖSVWerde Teil des ÖSV-Biathlonteams beim Wings for Life Run und laufe für einen guten Zweck.

Weitere Meldungen