Skispringer gewinnen Saisonauftakt

EXPA-INSTA-201121-0222
EXPA/Feichter

Die ÖSV-Adler starten perfekt in die neue Saison und holen den Sieg im Teamspringen in Wisla (POL). 

Das österreichische Skisprung Team um Stefan Kraft, Michael Hayböck, Philipp Aschenwald und Daniel Huber legte einen Traumstart in die neue Weltcupsaison hin. Im polnischen Wisla gewannen die Österreicher, wie schon im Vorjahr, das Teamspringen. Rang zwei ging an die Mannschaft aus Deutschland, Dritter wurde Polen.

Der erste Durchgang verlief äußert knapp. Früh zeichnete sich ein Dreikampf zwischen Österreich, Deutschland und Polen ab. Michael Hayböck startete mit einem Sprung auf 128,5m und lag damit knapp hinter Polen an zweiter Stelle. Philipp Aschenwald (128m) und Daniel Huber (131m) brachten das ÖSV-Team in Führung. Stefan Kraft hatte mit schwierigen Verhältnissen zu kämpfen und landete bei 120,5m. Damit lag Österreich mit 0,7 Punkten Rückstand knapp hinter Deutschland auf Rang zwei.

EXPA-INSTA-201121-0071
EXPA/FeichterAuftakt nach Maß für Daniel Huber und das ÖSV-Team.

Im Finale bestach die österreichische Mannschaft mit konstanten Sprüngen. Zunächst eroberte Michael Hayböck (131,5m) die Führung zurück, welche im Anschluss von Philipp Aschenwald (121,5m) und Daniel Huber (135m) erfolgreich verteidigt werden konnte. Somit lang es an Stefan Kraft, dem Gesamtweltcupsieger der Vorsaison, den Sieg zu fixieren. Dem Salzburger gelang ein Sprung auf 127m und damit holten die ÖSV-Adler, wie schon im Vorjahr, den Sieg zum Saisonauftakt.

Stimmen:

Andreas Widhölzl: „Ich war schon sehr nervös, es war der erste Wettkampf im Winter. Respekt vor der Mannschaft, sie haben sich gesteigert und waren am Punkt. Es war eine coole Teamleistung.“

Stefan Kraft: „Es war sehr sehr spannend von Anfang an. Ich bin noch nicht ganz so zurechtgekommen. Der letzte Sprung war dann aber zum Glück der Beste.“

Philipp Aschenwald: "Es ist genial, wenn man so in die neue Saison starten kann. Bei mir ist noch Potential da, aber ich bin zufrieden mit meinen Sprüngen.“

Daniel Huber: „Für mich war es hervorragend. Ich habe mich von Anfang an brutal wohl gefühlt und hab gemerkt, dass was geht.“

Michael Hayböck: „Ich bin sehr froh und glücklich darüber, dass es vom ersten Sprung weg harmonisch gelaufen ist. Es macht riesen Spaß, wenn man mit dem Team so einen Auftakt hinlegen kann.“

Morgen Sonntag steht um 16:00 Uhr der Einzelwettkampf auf dem Programm. ORF1 überträgt live.

Zum Ergebnis

Weitere Meldungen