Slopestyle Weltcup-Auftakt am Stubaier Gletscher

201811-FisFreeski-WC-SG-TAG3-SOCIAL-062
A1 Wall Ride | Nic Biembacher beim FIS Freeski Weltcup am Stubaier Gletscher

Nach der erfolgreichen Premiere im Vorjahr war der FIS Freeski Slopestyle World Cup am Stubaier Gletscher auch dieses Jahr wieder eine gelungene Veranstaltung für Athleten und Zuschauer (21.-23.11.2018). Der DC Stubai Zoo war auf ein Neues Treffpunkt der internationalen Freeski-Weltelite und brachte über 100 Athleten aus 21 Nationen ins Stubaital.

Aufgrund des bevorstehenden Schlechtwetter-Einbruchs wurden die Qualifikation und das Finale auf Donnerstag und Freitag vorverlegt, was dem Event schlussendlich traumhafte Wettkampfbedingungen bescherte

Für die ÖSV Freeski Athleten verlief der Slopestyle Auftakt beim Heimweltcup nicht nach Wunsch. Sowohl bei den Herren als auch Damen konnte sich nach einigen Patzern und Stürzen kein Athlet für das Finale der besten 18 / 8 qualifizieren. Das hochkarätig besetzte Starterfeld forderte alle Athleten und ließ keine Fehler zu.

„Nach sehr guten Leistungen all unser Athleten im Training ging es diesmal leider bei Niemanden auf. Das Level war wirklich Höchstklasse und hier werden keine Fehler verziehen. Nichts desto trotz blicken wir weiter nach vorne und werden in den nächsten Wochen weiterhin ordentlich trainieren. Großer Dank geht an die Stubaier Bergbahnen sowie die gesamte Region und allen Beteiligten, welche mit vollem Einsatz eine perfekte Veranstaltung durchgeführt haben und wesentlich zur Weiterentwicklung des Freeski Sports in Österreich beitragen.“, so der sportliche Leiter für Freeski im ÖSV, Roman Kuss.

1/4
FIS Freeski World Cup Stubai

Finale Ergebnisse DAMEN & HERREN

Der nächste FIS Slopestyle Weltcup steht im Jänner 2019 in Font Romeu (FRA) am Programm.

Weitere Meldungen