Staatsmeistertitel gehen an Winkler und Limbacher

20181124_staats_sieger
Foto: GEPA Robert Winkler und Andrea Limbacher tankten mit ihren Erfolgen bei der Staatsmeisterschaft Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben.

Robert Winkler und Andrea Limbacher haben auf dem Pitztaler Gletscher die österreichischen Staatsmeistertitel im Skicross erobert! 

Der 27-jährige Steirer, der in der Qualifikation schon Bestzeit gefahren war, sicherte sich als Gesamt-Zweiter des international ausgeschriebenen Rennens hinter dem Schweizer Joos Berry seinen ersten nationalen Titel. Hinter Winkler reihten sich in der mit zahlreichen Weltcup-Fahrern sehr stark besetzten Konkurrenz mit Jonas Lenherr und Armin Niederer zwei weitere Schweizer auf den Rängen drei und vier ein.

Titelverteidiger Adam Kappacher wurde Gesamt-Siebenter und belegte in der ÖM-Wertung Platz zwei. Als Gesamt-Neunter und Meisterschaftsdritter feierte Daniel Traxler ein gelungenes Comeback. Der Oberösterreicher hatte die letzten beiden Weltcup-Saisonen wegen eines Oberschenkelbruchs im September 2016 und eines Bandscheibenvorfalls im Oktober 2017 verpasst. Der kanadische Olympiasieger Brady Leman wurde Sechster, Sotschi-Goldmedaillengewinner Jean Frederic Chapuis (FRA) musste sich mit Rang 17 zufrieden geben.

20181124_winkler
Foto: GEPADer Steirer Robert Winkler präsentierte sich zum Saisonstart bereits in starker Form.

Winkler war vom Achtel- bis ins Semifinale unantastbar und gewann nach starken Starts alle drei Heats. Ausgerechnet im großen Finale blieb der Langenwanger in der Startsektion kurz hängen und geriet dadurch kurz aus dem Gleichgewicht. Das nützte Berry, um am Österreicher vorbei zu gehen. "Im großen Finale bin ich nach dem Start irgendwie blöd hängengeblieben und habe dadurch kurz die Balance verloren. Das war aber auch schon das Einzige, was ich an meiner Leistung sowohl in der Qualifikation als auch im Rennen auszusetzen habe. Auch mein Material war top. Es ist natürlich ein gutes Gefühl, bei dieser starken Besetzung vorne dabei zu sein", freute sich Robert Winkler über seinen Premierentitel.

Bei den Damen wurde Andrea Limbacher in Abwesenheit der verletzten Steirerin Katrin Ofner ihrer Favoritenrolle gerecht. Als Gewinnerin des kleinen Finales und Gesamt-Fünfte siegte die Oberösterreicherin vor der Steirerin Lisa Eisenbeitl und ihrer erst 17-jährigen Landsfrau Christina Födermayr. Limbacher haderte mit einem suboptimalen Start im Semifinale, der ihr den Einzug in das große Finale verwehrte. "Die beiden Heats davor habe ich klar gewonnen, und auch im kleinen Finale hat alles perfekt funktioniert. Der verpatzte Start im Semifinale war ärgerlich, denn ich wäre gerne um den Gesamtsieg gefahren", sagte Andrea Limbacher. So holte sich die Kanadierin Marielle Thompson, Olympiasiegerin 2014 in Sotschi, vor dem Schweizer Weltcup-Trio Fanny Smith, Sanna Luedi und Priscilla Annen Platz eins.

20181124_limbacher
Foto: GEPADie Oberösterreicherin Andrea Limbacher holte am Pitztaler Gletscher ihren dritten nationalen Meistertitel.

Resultat Österreichische Meisterschaft (Damen):
1. Andrea Limbacher (OÖ)
2. Lisa Eisenbeitl (ST)
3. Christina Födermayr (OÖ)

Resultat Österreichische Meisterschaft (Herren):
1. Robert Winkler (ST)
2. Adam Kappacher (S)
3. Daniel Traxler (OÖ)
4. Johannes Aujesky (NÖ)
5. Bernhard Graf (V)
6. Johannes Rohrweck (OÖ)
7. Christoph Wahrstötter (T)
8. Sandro Siebenhofer (ST)

Weitere Meldungen