Stadlober 12. beim Weltcup in Falun

falun
Foto: GEPA Teresa Stadlober (rechts) beendete den Massenstart in Falun auf Rang 12.

Mit widrigen Umständen hatte die Radstädterin Teresa Stadlober beim 10 km Skatingrennen im Massenstart zu kämpfen. Durch das Tauwetter im schwedischen Falun war die Loipe sehr tief und erschwerend kam noch starker Wind dazu. Außerdem wurde aufgrund der geringen Schneemengen auf verkürzter Strecke gelaufen. Die Salzburgerin landete im Endklassement auf Rang zwölf, der Sieg ging einmal mehr an die Norwegerin Theres Johaug.

zum Ergebnis

Teresa Stadlober: „ Nach dem letzten Weltcup in Oberstdorf habe ich einen geplanten ruhigen Trainingsblock eingelegt, schon als Vorbereitung für die kommende Skandinavien Ski Tour und hatte daher vierzehn Tage keinen Wettkampf. Dadurch habe ich mir in der ersten Rennhälfte schwer getan. Denn von Beginn an war es ein sehr hektischer und unrhythmischer Verlauf, wo ich versuchte in der Gruppe mitzulaufen. Erst am Ende der vorletzten Runde kam ich auf Touren und konnte wieder Tempo machen. Mit dem 12. Platz war es ein solides Rennen, auf Platz sechs fehlten nur zehn Sekunden.“

Weitere Meldungen