Stadlober 12. zum Saisonauftakt im Weltcup

20181125_TS1
Quelle: Matthias Hornek (ÖSV)

Nach langersehntem Warten gab es dieses Wochenende endlich den Startschuss für die neue Langlauf-Saison. Vom ÖSV Lager stand heute Teresa Stadlober als einzige Österreicherin am Start. Die 25-jährige Radstädterin erreichte einen guten 12. Platz bei der Saisonpremiere.

"Der Einstieg in die Weltcupsaison ist hier in Finnland immer brutal. Die Strecke ist schwer und die Skandinavier sind gleich beim ersten Rennen super drauf. Die heutige Platzierung ist ok, aber mit dem Rückstand bin ich nicht zufrieden," so Stadlober.

Therese Johaug (NOR) feiert heute nach einer zweijährigen Dopingsperre ein erfolgreiches Comeback im Weltcup. In Ruka (Finnland) dominierte sie über 10km Klassik das Feld mit 22 Sekunden Vorsprung auf die Zweitplatzierte Charlotte Kalla (SWE). Die Nachwuchsläuferin Ebba Andersson (SWE) lief mit 32,8 Sekunden auf Platz drei.

Bei Temperaturen von -5 Grad Celsius und wechselhaften Bedingungen (frühmorgens noch mit leichtem Regen, später mit Schneefall) erwiesen sich die Verhältnisse als schwierig für die Service-Teams der Weltcup-Athletinnen.

Als besondere Geste trugen alle Läuferinnen eine rosa Schleife auf der Startnummer, um ihre Solidarität gegenüber der Amerikanerin Kikkan Randall auszudrücken, bei der nach ihrem Rücktritt im Frühling Brustkrebs diagnostiziert wurde.

Die ÖSV Herren Dominik Baldauf, Bernhard Tritscher und Max Hauke steigen nächstes Wochenende in Lillehammer ins Weltcupgeschehen ein.

20181125_TS2
Quelle: Matthias Hornek (ÖSV)

Weitere Meldungen