Stadlober Neunte bei Ski Tour Highlight

stadlober
Foto: GEPA Teresa Stadlober landete bim Marathonrennen der Ski Tour 2020 auf Rag neun.

Das Marathonrennen bei der Ski Tour 2020, das ursprünglich über 38 km führen sollte wurde aufgrund des Windes auf 34 km verkürzt mit Start und Ziel in Meraker. Auf dieser landschaftlich wunderschönen Strecke lief die Salzburgerin Teresa Stadlober lange mit Jessica Diggens zusammen, wo sich die beiden mit der Führungsarbeit abwechselten. Auf den letzten 2,5 km musste Stadlober die Amerikanerin ziehen lassen und fiel dann auf Platz neun zurück. In der Gesamtwertung der Tour verbesserte sich Stadlober von Rang 13 auf Platz sieben. Der Sieg ging an die Weltcupführende Therese Johaug, die vor Ingvild Flugstad Östberg und Heidi Weng einen norwegischen Dreifacherfolg anführte.

Teresa Stadlober: „So ein Rennen habe ich noch nie erlebt. Erst die lange Anreise mit über zwei Stunden, damit verbunden die ungewöhnliche Vorbereitung, dann die doch schwere Strecke und dazu kam noch sehr böiger Wind, der alles erschwerte. Ab Kilometer 15 fingen meine Füße an schwer zu werden und ich war muskulär leicht angeschlagen. Ich habe alles gegeben, um ins Ziel zu kommen und bin froh noch den Top Ten Platz erreicht zu haben“.

Weiteres Programm:
  • 22.02., Trondheim (NOR) Sprint klassische Technik, Damen/Herren, Qualifikation 10.30 Uhr, Finali 13.00 Uhr
  • 23.02., Trondheim (NOR) 15km/30km Verfolgung, klassische Technik, Herren/Damen, 11.15 Uhr/14.25 Uhr

Weitere Meldungen