Starke Leistungen von Hütter und Scheyer

GEPA-20211204-101-125-0596
Foto: GEPA Knapp am Podest vorbei aber mit der Fahrt happy: Cornelia Hütter

In der zweiten Lake Louise (CAN) Abfahrt präsentierte sich das Damen-Team wieder sehr stark. Cornelia Hütter und Christine Scheyer zeigen starke Leistungen und platzierten sich auf den Rängen vier und fünf. Damit führen sie eine starke Mannschaftsleistung an. Der Sieg ging, wie schon gestern, an die Italienerin Sofia Goggia, vor Breezy Johnson (USA) und Corinne Suter (SUI). 

Nach dem gestrigen Podestplatz von Mirjam Puchner zeigten auch heute die Speeddamen starke Leistungen. Angeführt wird dies von Cornelia Hütter, welche als Vierte nur knapp das Podest verpasste. Gleich hinter ihr landete die Vorarlbergerin Christine Scheyer - für sie begann die Saison mit dem heutigen Rennen. Insgesamt klassierten sich fünf ÖSV-Läuferinnen unter den Top-15.

"Fehlerfrei war die Fahrt nicht, aber ich denke, wenn man keine Fehler macht, fährt man zu brav. Die Fehler gehören dazu und ich bin ziemlich happy. Die Piste war gut, aber die Sicht war schwierig und es gab einige Schläge, aber gerade dann muss man umso überzeugter fahren." Christine Scheyer

GEPA-20211204-101-125-0598
Foto: GEPAChristine Scheyer freut sich über ihren Top-5 Platz

Weitere Meldungen