Starke Quali auch für zweiten Feldberg-Bewerb

20190215_traxler_winkler
Foto: GEPA Robert Winkler (rechts) und Daniel Traxler fuhren in der Qualifikation für das zweite Feldberg-Rennen auf die Plätze vier bzw. sechs.

Das ÖSV-Team hat in der Qualifikation für das zweite Weltcup-Rennen an diesem Wochenende in Feldberg im Hochschwarzwald (GER) erneut mit einer starken Vorstellung aufgewartet.

Bei den Damen landete die Oberösterreicherin Andrea Limbacher mit der Zeit von 48,36 Sekunden auf dem fünften Platz. Bestzeit fuhr die kanadische Weltmeisterin Marielle Thompson, die mit 47,78 auf dem 820 Meter langen Kurs als einzige Fahrerin unter der 48-Sekunden-Marke blieb.

Bei den Herren reihten sich sechs ÖSV-Athleten unter den Top 18 ein. Wie schon in der gestrigen Qualifikation für das Samstag-Rennen war Robert Winkler (46,09) als Vierter erneut bester Österreicher. Dem Steirer fehlten lediglich 0,24 Sekunden auf die Bestzeit des Kanadiers Kevin Drury (45,85). Daniel Traxler (6.), Johannes Aujesky (8.), Adam Kappacher (9.), Sandro Siebenhofer (11.) und Christoph Wahrstötter (18.) rundeten das gute mannschaftliche Ergebnis der heimischen Skicrosser ab. Einzig Johannes Rohrweck erwischte keine optimale Fahrt und verpasste als 34. um den Hauch von drei Hundertstelsekunden das 32er-Finale.

Die Startzeit für das Auftaktrennen am morgigen Samstag wurde aufgrund der derzeit herrschenden hohen Temperaturen in Feldberg von 11.30 auf 9.45 Uhr vorverlegt. Für die erste Entscheidung an diesem Weltcup-Wochenende in Deutschland hatten sich am Donnerstag alle acht Österreicher qualifiziert.

Das weitere Programm:

Samstag, 16.02.2019:
09.45 Uhr: Finale der Top 32 Herren und Top 16 Damen (1. Rennen)

Sonntag, 17.02.2019:
11.30 Uhr: Finale der Top 32 Herren und Top 16 Damen (2. Rennen)

TV-Hinweis:
ORF SPORT+ überträgt die Skicross-Weltcuprennen in Feldberg am Samstag, 16.02.2019, ab 9.40 Uhr sowie am Sonntag, 17.02.2019, ab 11.25 Uhr LIVE!

Weitere Meldungen