Super-Auftakt für Eva Pinkelnig

768D9EBD-7FF4-4C88-85B4-0C9A96EC0AE5
Foto: GEPA Großer Jubel bei Eva Pinkelnig.

Nach dem Saison-Auftakt der Skispringer:innen am Samstag in Wisla (POL) mit insgesamt drei Podestplätzen, folgte am Sonntag ein weiterer Stockerlplatz für Österreich in Polen. Dieser war ein besonderer Grund zur Freude, denn Eva Pinkelnig siegte vor Katharina Althaus (GER) und Frida Westman (SWE). Am Vortag war Pinkelnig mit Platz drei ebenfalls aufs Podest gesprungen. 

Die Zweite des Auftakts am Samstag, Gesamtweltcupsiegerin Sara Marita Kramer, wurde diesmal Sechste. Chiara Kreuzer landete auf Platz 15, Jacqueline Seifriedsberger auf Platz 25 und Hannah Wiegele auf Platz 26.  

Bei den Herren war der Dritte des Auftakts, Stefan Kraft, als Fünfter erneut bester Österreicher. Er landete damit direkt vor dem Vorjahressieger Jan Hörl, der noch am Freitag die Qualifikation für den Auftaktbewerb verpasst hatte. Mit Manuel Fettner landete ein weiterer ÖSV-Adler als Neunter erneut in den Top-10. Philipp Aschenwald wurde Zwölfter. Michael Hayböck beendete den Bewerb auf Platz 23 und Daniel Tschofenig auf Platz 24. Der Salzburger Daniel Huber konnte nicht am Bewerb teilnehmen. Der Team-Olympiasieger von Peking muss sich in der Heimat einer Operation am rechten Knie unterziehen (Knorpelabsplitterung) und wird mehrere Wochen fehlen.

3F023CDD-2FD8-4987-A10B-79111A941FF6
Foto: GEPAEin „fast perfekter Auftakt“ für Stefan Kraft.

Die nächsten Weltcup-Bewerbe der Herren finden am 26./27. November in Ruka (FIN) statt. Die Damen sind am 3./4. Dezember in Lillehammer (NOR) zu Gast.

Weitere Meldungen