Svancer zieht in Big Air Finale ein

matej2

ÖSV-Freeskier zeigten Sprung-Weltneuheiten und liesen die internationale Szene staunen

Matej Svancer hat am Freitag in Steamboat (USA) den Einzug in das Big Air Finale erreicht! Sowohl bei den Damen als auch bei den Herren stand die Qualifikation auf einem extrem hohen Niveau. Svancer zog als Vierter in seinem Heat, mit einem „Switch tripple Cork 13“ in das Finale der Top 10 Herren ein.

Mit seinem „Switch tripple Cork 13,“ konnte Svancer erneut Freeski Geschichte schreiben und wurde für seinen NBD (never-be-done) Sprung mit 91.66 Punkten belohnt. "Es ist mega cool und ich freu mich auf das Finale am Samstag!“, so Svancer. Doch in der Big Air Qualifikation war Freud und Leid bei den ÖSV-Freeskiern sehr nah beieinander. Hannes Rudigier konnte ebenfalls als erster Athlet einen einwandfreien „Double Cork 19“, in einem Weltcup Bewerb zeigen, welcher leider lediglich mit 89.00 Punkten belohnt wurde. „Was Hannes heute in Steamboat gezeigt hat war Weltklasse! Es ist nicht nachvollziehbar, dass einen solcher NBD-Sprung mit einer so geringen Punktzahl bewertet wird. Wir haben selbstverständlich Einspruch erhoben, jedoch wurden die Punkte nur marginale erhöht was einen Einzug in das Finale nicht möglich machten. Dies ist einfach besonders bitter, denn Hannes hätte heute sicherlich einen Finaleinzug verdient gehabt", berichtete ÖSV-Freeski-Headcoach Martin Premstaller. Der Tiroler schließlich den 14 Rang und kann somit ein Top 15 Ergebnis für sich verbuchen. Auch Samuel Baumgartner war erneut vom Sturzpech verfolgt und konnte seinen „Switch tripple Cork 18“ nicht landen.

Bei den Damen war die Qualifikation ebenfalls durch einen Sturz von Laura Wallner getrübt. Die Tirolerin stürzte beim Training vor der Qualifikation bei einem „Double Flat 7“ auf den Kopf. „Wir konnten zum Glück recht schnell Entwarnung für Laura geben, sie wurde noch am Freitag nach eingehenden Untersuchungen aus dem Krankenhaus entlassen“, ergänzte Premstaller. Lara Wolf zeigte in der Qualifikation einen sehr soliden „Switch Misty 9 Saftey Grab,“ welcher mit guten 84.00 Punkte bewertet wurde. Wolf verpasste leider den Einzug in das Finale der Besten 8 Damen und reihte sich schließlich auf Platz 12 ein. Wie hoch das Level bei den Damen war, zeigt die Tatsache, dass für alle Damen in der Qualifikation Endstation war, die keinen "Double"-Sprung zeigten.

ORF Sport+ und die ORF TVthek übertragen den Big-Air-Weltcup in Steamboat am Samstag, 04.12.2021, ab 21.25 Uhr LIVE!

Weitere Meldungen