Tippler starke Zweite im Super-G

GEPA-20220123-101-106-0505
Foto: GEPA Tamara Tippler wird beim Super-G Zweite

Tamara Tippler holt beim Super-G von Cortina d'Ampezzo (ITA) ihren ersten Podestplatz in dieser Saison. Die Steirerin wird beim Sieg von Elena Curtoni (ITA) Zweite und damit beste Österreicherin. Rang drei belegt die Schweizerin Michelle Gisin. 

Nach dem gestrigen zweiten Platz von Ramoma Siebenhofer in der Abfahrt legt heute Tamara Tippler nach. Die Steirerin verpasst den Sieg hauchdünn (0,09 Sekunden) und wird hinter der Italienerin Elena Curtoni Zweite. In einem spannenden Rennen mit geringen Zeitabständen zeigt Tippler eine gute Fahrt und holt sich damit ihr erstes Saisonpodest. Insgesamt ist es der dritte Stockerlplatz im Super-G in dieser Saison für das rot-weiß-rote-Team.

"Das gestrige Rennen hat mich innerlich richtig gewurmt und ich habe mir gesagt, "Tami reiß dich zusammen, der Hut brennt", und ich denke, es ist mir heute relativ gut gelungen. Ich habe probiert, die Ski gut laufen zu lassen und mir selbst zu vertrauen - schade, dass es mich an einer Stelle am Innenski ausgehoben hat, aber das ist mein Stil." Tamara Tippler

GEPA-20220122-101-125-0032
Foto: GEPAPuchner wird beim heutigen Rennen Zehnte

Mit Mirjam Puchner als Zehnte hat es eine zweite ÖSV-Athletin unter die Top-10 geschafft. Ganz zufrieden war die Salzburgerin mit ihrer Fahrt nicht.

"Es waren Fehler in meiner Fahrt, die man sich - vor allem im Flachstück - nicht erlauben darf. Im Training bin ich im Super-G eigentlich ganz gut drauf, im Rennen läuft es aber nicht ganz so leicht von der Hand. Aber ich weiß, dass ich es drauf habe und mit der Spitze mithalten kann - jetzt heißt es weiterarbeiten." Mirjam Puchner

Weitere Meldungen