Top-Ten-Plätze für Ofner und Rohrweck

GEPA-20220319-101-115-0100
Foto: GEPA Katrin Ofner fährt auf Platz sechs

Die Steirerin Katrin Ofner und der Oberösterreicher Johannes Rohrweck haben am Samstag beim Weltcupfinale der Skicrosser in Veysonnaz (SUI) als beste Österreicher die Plätze sechs und sieben belegt. Bei den Herren teilten sich der Niederösterreicher Johannes Aujesky, der Vorarlberger Frederic Berthold und der Steirer Robert Winkler Rang 17, bei den Damen wurde die Oberösterreicherin Andrea Limbacher 13.  

Die schwedische Olympiasiegerin Sandra Näslund feierte vor Marielle Thompson (CAN) und Fanny Smith (SUI) im zwölften Saisonrennen ihren elften Sieg. Die Kristallkugel sicherte sich Näslund überlegen vor Smith und Thompson. Katrin Ofner reihte sich im Gesamtweltcup an der sechsten Stelle ein, Andrea Limbacher landete auf Rang 15.      

Bei den Herren sorgte David Mobärg vor Simone Deromedis (ITA) und Brady Leman (CAN) ebenfalls für einen schwedischen Tagessieg. Olympiasieger Ryan Regez (SUI) gewann vor Terence Tchiknavorian und Bastien Midol (beide FRA) auch den Disziplinenweltcup. Als bester Österreicher landete Rohrweck im Endklassement unmittelbar vor dem Niederösterreicher Tristan Takats auf Platz sechs. Takats hatte in Veysonnaz ebenso wegen einer Coronavirus-Infektion gefehlt wie der Salzburger Adam Kappacher.

Weitere Meldungen