Ulbing und Karl mit perfekter Saison zu Team-Kristall

20190324_ulbing_karl
Foto: ÖSV Die Freude bei Daniela Ulbing und Benjamin Karl über den Gewinn der Team-Kristallkugel war nach dem dritten Sieg im dritten Saisonrennen extrem groß.

Daniela Ulbing und Benjamin Karl waren in den Weltcup-Teambewerben in dieser Saison eine Klasse für sich! Mit dem dritten Sieg im dritten Saisonrennen holten sich die beiden ÖSV-Raceboarder in Winterberg (GER) in überlegener Manier mit dem Maximum von 3.000 Punkten auch die kleine Team-Kristallkugel

Im großen Finale gaben Daniela Ulbing und Benjamin Karl, die in diesem Winter kein einziges ihrer zwölf K.-o.-Duelle verloren, den Schweizern Patrizia Kummer und Dario Caviezel das Nachsehen. Rang drei ging an das deutsche Duo Selina Jörg und Stefan Baumeister. "Der Schlüssel zu diesem Erfolg war, dass wir uns vom ersten Rennen an gegenseitig gepusht haben. Mit Benji (Benjamin Karl, Anm.) im Rücken habe ich bei jedem Lauf gewusst, dass noch ein extrem starker Fahrer nach mir kommt. Auch wenn die heurige Saison nicht einfach für mich war, zeigt mir der Gewinn dieser Kristallkugel doch, dass ich nach wie vor gut und cool snowboarden kann", meinte Daniela Ulbing.

"Der heutige Sieg bedeutet mir sehr viel, weil ich im Weltcup eine schwierige Zeit hinter mir habe. Andererseits war ich in dieser Saison im Schnitt bei jedem dritten Rennen auf dem Podest, wenn man Einzel- und Teamrennen berücksichtigt. Eine neue Kugel zusammen mit Dani in einer noch jungen Disziplin zu gewinnen, macht mich extrem happy. Im Gegensatz zu gestern (Out in der Qualifikation, Anm.) ist es mir heute wieder viel besser gelungen, voll auf Angriff zu fahren", freute sich der dreifache Gesamtweltcup-Sieger Benjamin Karl.

Sabine Schöffmann und Alexander Payer zogen im Viertelfinale gegen Jörg und Baumeister den Kürzeren und landeten im Endklassement auf Rang sieben. Den Team-Weltcup beendeten die beiden Kärntner an der sechsten Stelle. Claudia Riegler und Andreas Prommegger, die im Vorjahr Team-Kristall gewonnen hatten, belegten nach dem Aus im Achtelfinale gegen die Slowenen Gloria Kotnik und Tim Mastnak Platz elf. Den Weltcup schlossen die Salzburger Routiniers als Zwölfte ab.

Video: Daniela Ulbing und Bejnamin Karl gewinnen Team-Kristall

20190324_team
Foto: ÖSVDas ÖSV-Parallel-Team durfte in Winterberg über ein erfolgreiches Saisonfinale jubeln.

Weitere Meldungen