Vier Europacup-Siege der ÖSV-Raceboarder

20200210_schoeffmann
Foto: ÖSV Sabine Schöffmann gewann den ersten Europacup-PSL in Lenzerheide vor Daniela Ulbing, die den zweiten Bewerb für sich entschied.

Sabine Schöffmann, Daniela Ulbing, Sebastian Kislinger und Alexander Payer trugen sich allesamt in die Siegerliste bei zwei Europacup-Parallelslaloms in Lenzerheide (SUI) ein.

Sabine Schöffmann siegte im ersten Rennen bei den Damen vor ihrer Kärntner Landsfrau Daniela Ulbing sowie der Japanerin Tsubaki Miki und der amtierenden Weltmeisterin in dieser Disziplin, Julie Zogg (SUI). Bei den Herren führte der Steirer Sebastian Kislinger vor Alexander Payer (K), Arvid Auner (ST), Fabian Obmann (K) und Benjamin Karl (NÖ) einen fünffachen ÖSV-Triumph an!

Auch im zweiten Bewerb war das oberste Treppchen fest in rot-weiß-roter Hand. Bei den Damen fuhr Daniela Ulbing vor Tsubaki Miki und Sabine Schöffmann auf Platz eins. Bei den Herren triumphierte Alexander Payer vor dem Japaner Shinnosuke Kamino und dem Deutschen Elias Huber. Arvid Auner landete als zweitbester Österreicher auf Platz vier. Fabian Obmann als Sechster und Sebastian Kislinger als Neunter reihten sich ebenfalls in den Top Ten ein.

20200210_Payer
Foto: ÖSVBei den Herren siegte im zweiten Rennen der Kärntner Alexander Payer. Der Steirer Arvid Auner belegte Rang vier.

Weitere Meldungen