Virtual Langlauf Cup war ein voller Erfolg

Virtual-Logo
Sieben Mal um die Erde: Im Zuge des Ski Austria Virtual Langlauf Cup wurden viele Kilometer auf Langlaufski absolviert.

Der Ski Austria Virtual Langlauf Cup entpuppte sich als gelungene Challenge. So wurde von 876 gestarteten Athleten/innen die stolze Zahl von 284.102,8 Kilometern zurückgelegt, was einer etwa siebenfachen Erdumrundung entspricht.

Bei den Damen leistete Anna Schmidhofer (SU Raika Villgraten) mit 2101,3 Kilometern am meisten, bei den Herren kam Roland Galler (SU Abtenau) auf stolze 3686,7 km. Der hoffnungsvolle Nachwuchsathlet Jakob Pölzleitner vom USV Thalgau legte die schnellste 1000-Meter-Zeit bei den Herren in 1:56 Minuten hin, Schmidhofer konnte auch diese Wertung für sich in 2:04 Minuten entscheiden. Fleißigster Landesverband war das Bundesland Salzburg, allein die Mitglieder des Vereins SK Saalfelden legten 24.453 Kilometer zurück und holten damit diese Wertung. Das Schigymnasium Saalfelden and Friends schaffte 30.953,8 und war in der Teamwertung nicht zu schlagen.

Weitere Meldungen