Weltcup-Doppelpack in Skandinavien

20200123_traxler
Foto: GEPA Daniel Traxler (grünes Trikot) fuhr im Vorjahr bei den Weltcuprennen in Idre Fjäll zwei Podestplätze heraus.

Nach dem Kanada-Trip in der Vorwoche nach Nakiska sind die Skicrosser wieder nach Europa zurückgekehrt, wo am kommenden Wochenende zwei Weltcuprennen im schwedischen Idre Fjäll auf dem Programm stehen.

Starke Sturmböen haben am Mittwoch ein Training verhindert, deshalb musste auch die für heute geplant gewesene Qualifikation für das erste Rennen auf Freitag verschoben werden. Daher werden morgen die Starttickets für beide Final-Entscheidungen am Samstag und Sonntag vergeben.

Die Strecke in Idre Fjäll zählt zu den anspruchsvollsten im Weltcup. Vor allem auf der extrem langen und mit zahlreichen Sprüngen und Wellen gespickten Zielgeraden tun sich immer wieder Chancen für Überholmanöver auf. "Der Kurs in Idre Fjäll verlangt den Athleten vom ersten bis zum letzten Meter alles ab. Die Startsektion ist im Vergleich zu den vergangenen Jahren noch etwas technischer angelegt. Wer auf der Zielgeraden die meisten Elemente gut trifft, wird auch am Ende vorne sein", erklärt ÖSV-Skicross-Headcoach Lukas Inselsbacher. Im Vorjahr hat der Oberösterreicher Daniel Traxler in Skandinavien mit den Plätzen zwei und drei gleich zweimal den Sprung auf das Podest geschafft.

Marcus Plank bei den YOG knapp an einer Medaille vorbei

Bei den Youth Olympic Games fuhr Marcus Plank bei dem in Villars ausgetragenen Skicross als Vierter hauchdünn an einer Medaille vorbei. Der 17-jährige Oberösterreicher war im großen Finale bis knapp vor dem Ziel auf Kurs in Richtung Edelmetall, zog am Ende aber im Kampf um Bronze gegen den Russen Andrei Gorbachev knapp den Kürzeren. Der Oberösterreicher Christoph Danksagmüller wurde Zehnter, die Salzburgerin Leonie Innerhofer landete auf Rang zwölf. Im Cross-Mixed-Teambewerb belegte Österreich mit Plank und Innerhofer sowie den Snowboardern Anna Galler und Felix Powondra Platz sieben.

20200123_plank
Foto: GEPADer Oberösterreicher Marcus Plank (blaues Trikot) schrammte bei den Youth Olympic Games knapp an einer Medaille vorbei.

ÖSV-Aufgebot für den Skicross-Weltcup in Idre Fjäll (SWE):

Damen (2): Andrea Limbacher (OÖ), Katrin Ofner (ST).

Herren (7): Johannes Aujesky (NÖ), Adam Kappacher (S), Thomas Mayrpeter, Johannes Rohrweck, Daniel Traxler (alle OÖ), Sandro Siebenhofer (ST), Christoph Wahrstötter (T).

Programm:

Freitag, 24.01.2020:
10.45 Uhr: Qualifikation Herren (1. Rennen)
11.45 Uhr: Qualifikation Damen (1. Rennen)
13.00 Uhr: Qualifikation Herren (2. Rennen)
14.00 Uhr: Qualifikation Damen (2. Rennen)

Samstag, 25.01.2020 (1. Rennen):
11.00 Uhr: Finale der Top 16 Damen und Top 32 Herren

Sonntag, 26.01.2020 (2. Rennen):
11.00 Uhr: Finale der Top 16 Damen und Top 32 Herren

TV-Hinweis:
ORF SPORT+ zeigt den Skicross-Weltcup in Idre Fjäll (SWE) am Samstag, 25.01.2020, ab 10.55 Uhr und am Sonntag, 26.01.2020, ab 12.05 Uhr LIVE!

Weitere Meldungen