Weltcup in Bad Gastein findet doch statt

20201222_prommegger
Foto: GEPA Sehr zur Freude von Andreas Prommegger und seinen ÖSV-Teamkollegen kann der Heimweltcup in Bad Gastein nun doch ausgetragen werden.

Eine Neubewertung der Situation vor Ort macht die Durchführung der Veranstaltung am 12. und 13. Jänner 2021 doch möglich!

Ursprünglich war der FIS Snowboard Weltcup in Bad Gastein am 12. und 13. Jänner 2021 wegen der regionalen COVID-19-Situation abgesagt worden. Die rückläufigen Infektionszahlen im Gasteinertal haben jetzt aber zur Folge, dass der Weltcup-Klassiker der Parallelboarder wieder in den Rennkalender aufgenommen werden kann.

Zu Beginn des neuen Jahres kämpft daher die Top-Elite der internationalen Snowboardszene auf der Buchebenwiese in Bad Gastein nun doch um den Sieg. Drei Wochen vor dem Veranstaltungstermin wurden sämtliche relevanten Themen für eine Umsetzung der Rennen neu bewertet. Die Ergebnisse dieser Evaluierung haben zur positiven Entscheidung für die Austragung der FIS Snowboard Weltcuprennen im Pongauer Tourismusort geführt.

Rund 100 Raceboarder jagen daher am 12. Jänner 2021 in der Qualifikation den Hang der Buchebenwiese in Bad Gastein hinunter, um bei Damen und Herren einen der 16 begehrten Startplätze für das Flutlichtfinale am Abend zu ergattern. Tags darauf geht der spektakuläre Mixed-Teambewerb in Szene. Beide Rennen finden ohne Zuschauer statt.

Weitere Meldungen