WM Oberstdorf: Gute Leistung der Herren im Teamsprint

Unknown-7
Foto: ÖSV Barbara Walchhofer und Lisa Unterweger

Beide Teams im Skatingsprint im Vorlauf ausgeschieden. Bei den Herren war es äußert knapp, Moser verlor den Zielsprint gegen den Schweizer Furger und kam als fünfter ins Ziel (vier kamen weiter pro Heat plus die zwei zeitschnellsten).

Am Ende belegten die beiden ÖSV Athleten den beachtlichen 11ten Rang bei ihrem WM Debüt im Teamsprint.

Moser: „Wir haben beide ein gutes Rennen hingelegt. Umso mehr ärgert es mich, dss ich den Zielsprint um den vierten Platz verloren habe. Das Finish war leider nicht mehr gut genug und schade dass wir es nicht geschafft haben

Vermeulen: „Wenn man um die Top Ten mitkämpft, darf man stolz sein. Wir können uns nichts vorwerfen. Wir haben alles probiert. Das letzte bisschen Glück hat leider noch gefehlt.

Das Damenduo belegte in ihrem Halbfinallauf unter 14 Nationen Rang acht, das ergab als Endresultat Platz 16. Der Titel bei den Frauen ging an Schweden und bei den Herren an Norwegen.

Weitere Meldungen