WM: Simon Eder in der Verfolgung auf Rang neun

Eder_EXPA
Foto: EXPA Simon Eder schaffte den Sprung in die Top-Ten.

Der Weltmeister in der Verfolgung von Pokljuka (SLO) heißt wie im Vorjahr Emilien Jacquelin. Der Franzose, der sich auch letztes Jahr in Antholz in dieser Disziplin den Titel holte, war auch heute nicht zu schlagen. Der 25-Jährige lieferte am Schießplatz vier unglaublich schnelle und vor allem fehlerfreie Serien und sicherte sich in souveräner Manier die Goldmedaille.

7,3 Sekunden dahinter jubelte der Schwede Sebastian Samuelson über die Silbermedaille, der wie Jacquelin am Schießstand fehlerfrei blieb. Platz 3 schnappte sich knapp dahinter der Gesamtweltcup-Führende Johannes Thingnes Boe (+8,1 sec.), der sich damit nach Gold in der Mixed-Staffel über seine zweite WM-Medaille in Slowenien freuen darf.

Bester ÖSV-Athlet war heute Simon Eder. Der Salzburger musste insgesamt nur einmal in die Strafrunde, verbesserte sich im Vergleich zum Sprint um sieben Plätze und schaffte als Neunter (+2:03,8 min.) den Sprung in die Top-Ten. David Komatz klassierte sich mit ebenfalls einem Schießfehler als 24 (3:09,7 min.) in den Weltcup-Punkterängen. Felix Leitner belegte am Ende Rang 45 (+4:52,0 min.).

Ergebnis Verfolgung Herren

Simon Eder (Neunter): „Es war heute am Schießstand wirklich schwierig mit dem Wind, aber ich bin eigentlich relativ gut durchgekommen. Auf der Loipe hatte ich heute leider nicht meinen besten Tag und konnte mein gutes Material nicht wirklich ausnutzen. Mit dem Ergebnis bin ich natürlich sehr zufrieden, aber ich habe in der ersten Runde ein wenig zu schnell begonnen und davon konnte ich mich leider nicht mehr wirklich erholen.“

Weiteres Wettkampfprogramm WM Pokljuka:

Sonntag, 14.02.2021, Verfolgung Damen, 15.30 Uhr

Dienstag, 16.02.2021, Einzelrennen Damen, 12.05 Uhr

Mittwoch, 17.02.2021, Einzelrennen Herren, 14.30 Uhr

Donnerstag, 18.02.2021, Single-Mixed-Staffel, 15.15 Uhr

Samstag, 20.02.2021, Staffel Damen, 11.45 Uhr

Samstag, 20.02.2021, Staffel Herren, 15.00 Uhr

Sonntag, 21.02.2021, Massenstart Damen, 12.30 Uhr

Sonntag, 21.02.2021, Massenstart Herren, 15.15 Uhr

Weitere Meldungen