Zugg rückt in das Weltcupaufgebot nach

OESV_Weigl-Daniel_Zugg
Bild ÖSV/Weigl: Daniel Zugg rückt in das ÖSV-Aufgebot nach

Mit dem Sprintrennen am Freitag und der Mixed Team Staffel am Sonntag starten die Skibergsteiger in die Weltcupsaison. Während Sarah Dreier die erste Station auslässt, wurde Daniel Zugg nachträglich für das ÖSV-Aufgebot nominiert.

Das lange Warten auf die Bestätigung des Weltcupauftaktes in Val Thorens hat sich ausgezahlt. Der internationale Dachverband der Skibergsteiger (ISMF) hat in der vergangenen Woche grünes Licht für die Rennen in Frankreich gegeben. Das geplante Programm kann mit dem Sprintrennen am kommenden Freitag und der Mixed Team Staffel am Sonntag ohne Änderungen über die Bühne gehen.

Änderungen gab es jedoch bei der Aufstellung des ÖSV-Teams, wie der sportliche Leiter der Sparte im ÖSV, Georg Wörter heute bekannt gab. So wird die EM-Bronzemedaillen-Gewinnerin Sarah Dreier, auf eigenen Wunsch hin, den Auftakt auslassen und erst im Dezember wieder in das Weltcupgeschehen eingreifen. Daniel Zugg, der ursprünglich nicht für den Start vorgesehen war, erhielt nachträglich seine Nominierung ins Weltcupaufgebot. Der Vorarlberger lief bei den internen Qualifikationsrennen noch seiner Form hinterher. Im Laufe des 10-tägigen Trainingskurses am Dachstein Gletscher überzeugte der Sprintspezialist jedoch mit einer starken Leistung und konnte sich somit seinen Platz im Team sichern. Armin Höfl, Paul Verbnjak, Daniel Ganahl und Johanna Hiemer erhielten bereits direkt nach den Testrennen einen Fixplatz im rot-weiß-roten Aufgebot.

Johanna Hiemer bestreitet, als nunmehr einzige Dame im Team, sowohl den Sprint als auch das Mixed Team Relay. Der Staffelpartner für die Schladmingerin ist noch nicht festgelegt und wird abhängig von den Sprintergebnissen besetzt.

Skibergsteigen Val Thorens (FRA) – Rennprogramm
Freitag, 25.11.2022:              09:00 Uhr      Sprint Rennen – Qualifikation und Finalläufe
Samstag, 26.11.2022:           15:00 Uhr      Mixed Relay – Qualifikation
Sonntag, 27.11.2022             11:00 Uhr      Mixed Relay – Finalläufe

Stimmen:

Daniel Zugg:
„Bei den Testrennen war ich noch nicht hundertprozentig im Rennmodus und konnte meine Leistung auch nicht zur Gänze abrufen. Im Laufe des Gletscher-Trainingskurses habe ich mich aber immer besser gefühlt und bin happy, dass ich beim Weltcupauftakt dabei bin. Jetzt heißt nochmal richtig regenerieren, um dann am Freitag alles auf den Punkt zu bringen.“

Georg Wörter – sportlicher Leiter Skibergsteigen im ÖSV:
„Wir konnten die letzten 10 Tage auf dem Dachstein Gletscher hervorragend zur Vorbereitung auf den ersten Weltcup nutzen. Auch wenn der Ausfall von Sarah Dreier schmerzt, so reisen wir doch mit einem starken Team nach Frankreich und hoffen vom Start weg vorne dabei zu sein.“

Weitere Meldungen